Fresszettel und andere Reilquien

Ich gestehe: Ich bin auch einer dieser Menschen, die oft irgendwelche kleinen Notizen aufbewahren. Meine Mutter nannte und nennt die kleinen Informationshäppchen “Fresszettel”, und ihre Bezeichnung für solche Dinge aus meinem Sammlertick, den ich natürlich schon als Kind hatte, habe ich bis heute erhalten: “Reliquien”. Und endlich ist nach dem “Tagi”-Studium klar: Es gibt noch andere Menschen, die solche Devotionalien ähnlich verehren, und nicht nur …

Weiterlesen

Mondsongs

Heute entdeckt: Loredana Bertè, “E la luna bussò” – ein Italo-Ohrwurm erster Güte aus den ausgehenden 1970er-Jahren. Das erinnert doch glatt an die Raumfahrt-Phase des Blökers in dieser Zeit: Als “Space” zu ihrem “Magic Flight” aufbrachen, konnte ich nicht genug Mondlandungen und Saturn-5-Starts sehen. “Space” traten vermutlich eines Abends bei Ilja Richter auf – im Hintergrund hüpfte dazu ein Ami-Astronaut auf dem Mond herum… eine …

Weiterlesen

Jugendsprache anno 1987

Vor 19 Jahren: Mit Begriffen wie “Modem” oder “Internet” konnten nur hochspezialisierte Compiversierte etwas anfangen. “Blog” war ein gruusiges Mehrfamilienhaus, “Handy” bestenfalls ein Geschirrspülmittel. “Email” ordnete man in den Bereich Küchen- und Badplättli ein – und wer “SMS” sagte, kam wohl aus einem Land namens “Jugoslawien” und meinte vermutlich, er gehe an der Messe essen. Wir getrauten uns mit 15 kaum, “Scheisse” oder “geil” zu …

Weiterlesen

Chain Reaction – 20 Jahre danach

Challenger, Tschernobyl, Schweizerhalle: 1986 war ein Katastrophenjahr. Nicht nur 14jährigen wurde schlagartig bewusst, dass diese Welt nicht nur lieb und nett war – vor allem, wenn man auch noch in der Region Basel wohnte und den Sandoz-Grossbrand im November hautnah miterlebte. Doch dazu später. Im Mai 1986 hielten plötzlich ganz neue Wörter wie Nanocurie oder Becquerel im Alltagsvokaublar Einzug. Hohe Ausschläge in Kurven auf flimmernden …

Weiterlesen

Allerlei Action im Herbst 1985

Wieder mal einer aus der Rubrik “heute vor 20 Jahren”: Am 5. November 1985 reiste eine Oberbaselbieter Sekundarklasse in die grosse weite Welt, genauer gesagt ins 20km entfernte Basel. Für uns damals 13jährigen war das schon eine ziemlich weite Reise. Natürlich waren die “FGOI-Nachrichten” wieder live dabei und brachten eine bebilderte Reportage über diese sogenannte “Monatswanderung”. Doch zunächst dies als Einleitung – so waren wir …

Weiterlesen

Men at smoke

Zwei Fragen des Tages: Erstens bin ich mit stinkenden Kleidern heim gekommen. OK, das war keine Frage. – Also anders: Warum konnten die Betreiber des öffentlichen Verkehrs das Rauchverbot in Zügen und an Bahnhöfen, verdammt nochmal, nicht sofort einführen, zack, punkt? Es nervt seit Jahren, dass man im Nichtraucher sitzt und trotzdem von den Suchthaufen im Raucher die Hälfte abbekommt. Was soll diese Frist von …

Weiterlesen

…ausser man thut es

Der “Bund” (20. September 2005) kehrt zurück zur ganz alten Rechtschreibung. Aber mit wessen Thun ist Villareal vergleichbar? Egal: Lasst uns Gutes thun und an die Fernsehsendung “…ausser man t(h)ut es” erinnern, die jeweils in den 70ern und 80ern am Sonntag nach der Tagesschau gschpürige Beiträge brachte und deren Titel ich als Jüngling nie auch nur annährend verstehen that. Zum Glück lässt sich das dank …

Weiterlesen