Wann entgleiten uns Verschwörungstheoretiker?

Etwas vom Erstaunlichsten in der Coronazeit – ich versuche das neutral auszudrücken – ist das Erstarken von seltsamen Theorien und obskuren Thesen. Waren “Verschwörungstheorien” (hier bewusst in Anführungszeichen gesetzt) schon immer verbreitet in bestimmten Kreisen, so reibt man sich derzeit täglich mehrmals die Augen, wenn man die sozialen Medien durchforstet oder sich die Argumente der Anti-Corona-Massnahmen-Demos zu Gemüte führt – diese Leserbriefe aus dem heutigen …

Weiterlesen

“Ich habe einen ganz neuen News Feed” – nein, es funktioniert eben nicht!

Es ist wieder einmal Zeit für einen Rant rund um das gedankenlose Teilen von Unsinn im Internet, vor allem auf Facebook. Zumal nun auch schon Kolleginnen und Kollegen aus der Medienbranche den Blödsinn mit “25 Freunde im Feed” zu teilen beginnen (die doch an sich den angeborenen Riecher für “da ist was faul” haben müssten), habe ich das unbändige Bedürfnis, Klartext zu sprechen. Bislang dachte …

Weiterlesen

Vor 20 Jahren: Die erste Website

Vor 20 Jahren ging meine erste Website online – diejenige des Instituts für Medienwissenschaft der Universität Bern (das heutige ikmb), wo ich von 1996-2001 mein Unwesen trieb. Chef Roger Blum (rechts im Bild anno 1996 mit Erwin Koch) sagte dem 24-jährigen Hilfsassistenten mit den grauenvollen Think-Pink-Hemden im August 1996, er solle “mal so eine Houmpeitsch” machen. Meine Antwort: “Was ist das genau?” Den Grundstein gelegt …

Weiterlesen

Vor 30 Jahren: Itinger Teenager drehen im Sommer 1986 den Film “Feinde”

Videospielfilme entwickelten sich Mitte der 1980er-Jahre zu unserem grossen Hobby: Bevor Mädchen so richtig interessant wurden, war es die Videokamera, die uns Landjungs faszinierte. Dass man dereinst mit einem kleinen, flachen Gerät Filme herstellen, schneiden und einem Milliardenpublikum zur Verfügung stellen könnte, hätten wir uns vor 30 Jahren niemals vorstellen können. Wir fanden bereits das sensationell: Mit einem tragbaren VHS-Videorekorder (an dem an einem fetten …

Weiterlesen

Als Schweizer günstig surfen in Europa mit dem Smartphone – Tipps und Hürden

Mit “Infinity M” von Swisscom habe ich zwar ein Mobilfunk-Abonnement, mit dem ich in Europa während 60 Tagen im Jahr total 3 Gigabytes absurfen kann. Für Power User und Vielreisende reicht das aber bekanntlich nicht sehr weit. 3 GB beträgt mein monatliches 3G/4G-Volumen in der Schweiz alleine schon in eher “surfarmen” Monaten. Und 139 Franken monatlich für “Infinity L” mag ich derzeit ebenso wenig ausgeben …

Weiterlesen

Hallo Facebook: Wenn ich “weniger ähnliche Meldungen anzeigen” wähle, meine ich das auch

Ja, ich weiss, ich müsste bei dem Mist nicht dabei sein. Aber ich gehöre zu jenen seltsamen Zeitgenossen, die es interessiert, was Freundinnen und Freunde – gerade jene, die man nicht mehr jede Woche sieht – so umtreibt. Facebook war dafür jahrelang eine schöne Plattform. Auch als Archiv des eigenen Lebens taugt Facebook nicht einmal schlecht. Dass Facebook sich in den letzten Monaten zur undurchsichtig …

Weiterlesen