Vintage-Skifahren, Teil 46: Visperterminen

Skandinavisch anmutender Mix aus Rauhreif und Pulverschnee an den Bäumen, sanft glitzernde Luft, annährend menschenleer, dekorative Schneeverwehungen, atemberaubende Fernsicht: Im Januar vor vier Jahren verbrachte ich an einem eiskalten Tag wunderbare Skistunden im Wallis – quasi im Prototypen von dem, was man gemeinhin als “Winter Wonderland” bezeichnen würde. Mit Visperterminen assoziiert man sonst primär Weisswein. “Heida”, genauer genommen. Die alte Sorte gedeiht hier in einem …

Weiterlesen

Vintage-Skifahren, Teil 45: Les Mosses, Lécherette, Leysin

Heute grabe ich einen wunderbaren Skitag in der Westschweiz vor vier Jahren aus, den ich bislang  noch nicht zu einem Bericht verarbeitet habe: am 19. Januar 2017 ging es auf den Col de Mosses – von da aus erreicht man im gleichen Tarifverbund auch das Teilgebiet “La Lécherette” sowie das etwas bekanntere Leysin. Weshalb erscheint so ein grosses Skigebiet in dieser Serie? – Wegen der …

Weiterlesen

Vintage-Skifahren, Teil 44: Balmberg

Soll man in Coronazeiten Aktivitäten propagieren, die in weiten Teilen der Bevölkerung umstritten sind? Ich finde: Ja, bei Kleinstskigebieten darf man das. Denn gerade “Micro Ski Areas” ohne geschlossene Gondeln oder Sesselbahnen mit Hauben (und wenig Andrang) ermöglichen es perfekt, sich kleine Oasen im Alltag zu schaffen, der für uns alle zusehends zermürbender wird. Eine Aktivität an der frischen Luft mit genug Abstand zu anderen …

Weiterlesen

Whatsapp und Datenschutz: Wegen Facebook den Messenger wechseln?

TL;dr: Whatsapp passt seine AGB an und kommt noch näher an Facebook. Auch wenn ich einen sinnvollen Datenschutz natürlich befürworte, halte ich es für übertrieben, die bewährte Messaging-App nun zu löschen. Wer will schon auf vier verschiedenen Kommunikationsplattformen Nachrichten austauschen? Sinnvoll ist es hingegen, z.B. auf dem politischen Weg festzulegen, welcher Techgigant was darf. Ob die sich aber daran halten, steht auf einem anderen Blatt. …

Weiterlesen

Wann entgleiten uns Verschwörungstheoretiker?

Etwas vom Erstaunlichsten in der Coronazeit – ich versuche das neutral auszudrücken – ist das Erstarken von seltsamen Theorien und obskuren Thesen. Waren “Verschwörungstheorien” (hier bewusst in Anführungszeichen gesetzt) schon immer verbreitet in bestimmten Kreisen, so reibt man sich derzeit täglich mehrmals die Augen, wenn man die sozialen Medien durchforstet oder sich die Argumente der Anti-Corona-Massnahmen-Demos zu Gemüte führt – diese Leserbriefe aus dem heutigen …

Weiterlesen

Vintage-Skifahren, Teil 43: Jeizinen-Feselalp

Mit Jeizinen verbinden mich zwiespältige Gefühle. Einerseits erlebte ich dort vor fünf Jahren den ersten Skitag, an dem ich zumindest teilweise komplett alleine unterwegs war. Andererseits kam hier oben vor 16 Jahren ein Studienkollege in einer Lawine ums Leben. Letzteres wirkt natürlich stärker nach – und trotzdem (oder gerade weil L. es hier wohl auch mochte, weil Jeizinen so klein und abgeschieden ist) will ich …

Weiterlesen

Vintage-Skifahren, Teil 42: Gspon

Wer in Visp mit Skis in die roten Züge der Matterhorn-Gotthard-Bahn nach Süden steigt, hat in aller Regel Zermatt oder Grächen als Ziel. Kaum jemand verlässt den Zug in Stalden-Saas. Ausser Freundinnen und Freunde von Kleinstskigebieten natürlich: Die wollen nach Gspon! Dahin – auf immerhin 1900m – führt eine anno 2018 erneuerte Seilbahn. Leider gibt  es also keine Nostalgiepunkte mehr für die alte Zubringerbahn, Jahrgang …

Weiterlesen