Wahlen 2011 – lange Gesichter im Berner Rathaus

Die Klatsche für SP und Grüne bei der Ständeratswahl war deutlich – im Berner Rathaus konnte es der drittplazierte Hans Stöckli kaum fassen, dass der Abstand zu Luginbühl und Amstutz derart riesig war:

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

Noch weiter abgeschlagen war Christian Wasserfallen. Im Gespräch mit Staatsschreiber Kurt Nuspliger hat er aber die gute Laune nicht verloren – ob er wohl geahnt hat, dass er um 23 Uhr von Rang eins der Nationalratsliste lachen würde?

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

Alec von Graffenried als Viertplatzierter hat auch nichts zum Strahlen – Adrian Amstutz hingegen blickt cool in den zweiten Wahlgang am 20. November:

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

Ursula Haller ahnt auch, dass sie die Wiederwahl in den Nationalrat schaffen wird…

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

… und die Laune von BDP-Geschäftsführer Renato Krähenbühl verrät ebenfalls Zuversicht:

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

Bleiben wir gleich bei der BDP. Werner Luginbühl war kurz vor der Resultateverkündigung recht angespannt…

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

… angesichts des komfortablen Vorsprungs von fast 16’000 Stimmen auf Rotgrün blickte er wenige Sekunden später aber schon lockerer in die Welt:

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

Grünen-Präsident Blaise Kropf bangte um 18 Uhr noch um einen grünen Berner Nationalratssitz…

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

… was allerdings etwas pessimistisch war: Grüne und SP verteidigten ihre Mandate.

Freude herrscht bei der GLP von Franziska Schöni-Affolter (links), während Norbert Hochreutener (rechts) auf diesem Bild von 18.30 Uhr wieder einmal um die Wiederwahl in den Nationalrat bibberte. Bisher hatte er’s in letzter Sekunde stets geschafft, heute nun nicht mehr:

Wahlen 2011 im Berner Rathaus

Alle Resulate gibts auf der Website des Kantons Bern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.