Vor 19 Jahren: Die Katastrophe von Ramstein

Heute vor 19 Jahren stürzte eine Maschine der italienischen Staffel “Frecce Tricolori” während einer Flugshow brennend in die Zuschauer. Noch heute wirken die Bilder entsetzlich, die mich damals erschaudern liessen. Ebenso kalt den Rücken hinunter fährt es einem, wenn man die Geschichten eines Feuerwehrmannes und eines Schwerverletzten liest. “Care Teams” waren damals unbekannt.

Es war schon eine ganz andere Welt: In diesem Video aus dem VHS-Archiv hat auch Nicolae Ceaucescu einen kurzen Auftritt. 16 Monate später gabs ihn nicht mehr – ebensowenig wie die Mauer.

(Nebenbei gesagt ist hier auch der junge Heiri Müller sehenswert – mit Schnauz!)

Der ganze Irrsinn von Airshows zeigt sich auch in diesem NBC-Beitrag (externer Link; WMV, 26 MB). Sind solche Events heute abgeschafft? Natürlich nicht. Eine weitere Episode aus der unendlichen Geschichte “die Welt ist voller Idioten”.

2 Kommentare

  1. Völlig irr. Echt. Dass es wegen so einem Schrott Tote geben muss…

    Immerhin kam am Boden niemand zu schaden. Mein Mitleid hält sich aber in engen Grenzen: Wer solche Anlässe besucht, muss mit dem Schlimmsten rechnen, QED – und wer solche Formationen freiwillig fliegt, naja… ich hab am Lauberhornrennen in Wengen auch immer eine gewisse Faszination für die Patrouille Suisse, dem kann man sich schwer entziehen. Aber auch wenn dort keine allzu gefährlichen Kunststücke gemacht werden – die Vernunft gebietet es eigentlich, diesen Unfug auf ewig zu verbieten. Die Welt würde daran nicht zugrunde gehen. Aber vermutlich kommt man hierzulande erst auf die Idee, wenn ein paar Maschinen – was ich nicht wünsche – ins Heiligtum Eigernordwand rasen oder einem Bauern in Lauterbrunnen eine brennende Maschine aufs Dach stürzt. Schade eigentlich, dass immer was passieren muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.