8 Kommentare

  1. boa – jetzt bin ich aber echt neidisch! im nahen osten herrscht zwar auch winter, aber das bedeutet äben allenfalls ein bisschen regen, und keine isolierten häuser…

  2. @honigbärli: ja nicht, jaaaa nicht – ämu nicht vor Anfang Mai…

    @André: Ich träume eigentlich schon lange davon, mal an einem für Alpenländler verrückten Ort wie Libanon oder Syrien Ski zu fahren – das wäre doch mal eine etwas andere Repo…

  3. Woher kommt denn dieses Wort?! Tönder… Thunder, oder? Oder ist das so was nöimödiges wie ein Portmonee? Selbst Google listet nur die dänische Grenzsstadt, wenn ich nach Tönder frage… Hat da der Blöker amänd noch zuviel Schnee abgekriegt?

  4. Also bei uns im Baselbiet war das in den späten 1980ern ein ganz normales Wort, um “gewaltig” oder “immens” auszudrücken. “Hesch die Tönder-Bräme gseh?” hiess es da z.B. im Sommer in der Badi. Etymologisch wohl schon von “Thunder” stammend, nehme ich an, vgl. beispielsweise den Berner “Böss”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.