Abgeschossen

Wozu kauft man als Vielskifahrer eigentlich einen teuren Skianzug, wenn die Farben nach nur vier Wintern schon völlig abgeschossen sind? Aus Schwarz wird Grau, aus Dunkelorange wird Hellorange.

Besonders schön, wenn Teile der Jacke (vor allem in vor der Sonne oft geschützten Falten) noch dunkel sind, andere Stellen aber schon ausgebleicht:

Ausgebleicht nach 4 Jahren: SOS-Skianzug

Ausgebleicht nach 4 Jahren: SOS-Skianzug

Auch bei den Skihosen dasselbe: Oben, wo die Jacke oft noch drüber reicht, das Originalorange – weiter unten wie wenn die Hosen bleich vor Schreck wären:

Ausgebleicht nach 4 Jahren: SOS-Skianzug

Müsste ein Skianzug, der endgültig für Outdooraktivitäten konzipiert ist, die Sonnenstrahlung nicht etwas besser aushalten?

4 Kommentare

  1. Da kann ich dir nur beipflichten. Allerdings habe ich es derart krass bei meinen Skianzügen noch nie erlebt.

    Liegt vielleicht daran, dass ich ab und zu auch bei schlechtem Wetter auf der Skipiste anzutreffen bin…

  2. Soweit ich informiert bin, hat es damit zu tun, dass die heute zugelassenen Kleiderfarben zwar weniger giftigs sind, aber auch weniger lichtfest. Im Schaufenster ausgestellte Kleider können aus diesem Grund auch nicht mehr verkauft werden. Ich kenne das Problem vor allem vom Velofahren, wo die Kniepartien sehr rasch aufgehellt sind. Aus diesem Grund kaufe ich auch nur helle Hosen, was zudem den Vorteil hat, dass ich nachts besser sichtbar bin. Bei Skianzügen ist weiss aus demselben Grund aber wohl kaum zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.