1.05.2010

Fünf Jahre Blog: Die Parade erster Blogeinträge

JacoBlök kommt in den Kindergarten – zumindest gemäss Prä-Harmos-Sitten: Dieser Blog ist kürzlich fünf Jahre alt geworden.

Im April 2005 war hier die Rede von einer doofen SF-Soap, vom frisch gewählten Papst Benedikt XVI, vom brandneuen und umwerfenden Völkl Racetiger SL (den ich immer noch fahre) – und natürlich griff ich schon damals in die Foto-Nostalgiekiste.

Ugugu hat mich schon vor Monaten auf eine Idee gebracht: Genau so, wie ich einmal mit einer Zeitmaschine in die Zeit vor 100’000 Jahren reisen würde, um ein paar Dinos zu kitzeln, ists spannend, die ersten Einträge ausgewählter Blogs anzuschauen.

Letzteres ist wesentlich einfacher als Ersteres: Hängen Sie bei (auf einem eigenen Server laufenden) WordPress-Blogs einfach /?p=1 an die Web-Adresse – wenn das eine Fehlermeldung verursacht, erhöhen Sie die Zahlen. Bei chm dauerts zum Beispiel bis Nummer 13, wo er bekannt gibt: “… folgt nun der nächste Schritt: mein ganz eigener Blog.”

Die Nummer eins ist selten zu finden – da es wohl meist ein Testbeitrag mit dem Inhalt uztwe ifauzoiusd sadiouuqww osiduf (oder ähnlich) war und gelöscht wurde. Die Eintrags-ID wird vom System aber nur einmal vergeben.

Zum JacoBlök-Jubiläum hier ein kleiner Streifzug durch weitere Premierenbeiträge einiger Lieblingsblogs.

This sinniert darüber, dass seine Website in die Jahre gekommen sei. Znuk gibt bekannt: “Noch so ein Blog”. Andreas, der bloggende Kondukteur, vermeldet im Februar 2007: “A new blog is born!”

Fröllein Caramel, sowas wie die Berner Roten, durfte kürzlich ihr dreijähriges Weblog-Wiegenfest begehen (ja, so sagte man den Dingern früher, oder übersetzte es abartig mit “Internettagebuch”) – sie war die beiden Wochen vor dem 27. April 2007 nicht im Ausgang.

Habi lässt uns in english wissen, dass er in smalligen lettern zu teipen leikt. Leu ist einer der wenigen im Test, bei dem die Nummer eins zum Ziel führt – wobei erst der zweite Post “richtigen” Inhalt hat; es geht um eine seltsamerweise grosse Hostingbude, mit der ich auch so meine (zahllosen und fast nur negativen) Erfahrungen gemacht habe.

Der Ideengeber dieses Beitrags bekannte im Dezember 2007: “Zur ganzen Misere eröffne auch ich jetzt so eine Textbude. Meine ganz persönliche Meinungs-Schublade, mein verludertes Buchstaben-Bordell.”

Chnübli hat offenbar im Mai 2006 mit Blogieren begonnen – verglichen mit der heutigen Anzahl Kommentare pro Artikel herrschte damals noch geradezu gespenstische Ruhe. Das änderte sich aber mit dem ersten Beitrag und um die Beziehungskiste schlagartig.

André fing gemäss dem Datum dieses Beitrags als einer der ersten zu bloggen an – sagte man dem damals überhaupt schon so? Allerdings kommt der nächste Post erst 2007 – was wohl heisst, dass das Datum von “Number One” nicht stimmen kann.

Am meisten lachen muss ich stets bei Rasmus99 – zudem bin ich auf ihn am neidischsten: Was der nicht alles entdeckt! Nur sein erster Beitrag war schlicht zum Gähnen: “Guten Tag Welt. Hier starte ich mit meinem Blog “Rasmus’ Gedanken”. Viel Spass beim Lesen!”

Ronnies lange und unterhaltsame Blogreise hingegen geht sofort “in medias res” und beginnt am Flughafen Berlin-Schönefeld. Schade, dass er erst 2007 angefangen hat.

Drum zurück zu den Örli Edoppdrs. BloggingTom liess die Welt rund zwei Monate vor mir wissen: “Ich bin auch ein Blogger“. Und schob nach: “Interessiert sich die Welt für mein tägliches Leben?” – Sie tat es! Auch Monsieur Fischer setzte im Sommer 2006 “das Bloggen an sich” als Startsatz: “So, dann will ich auch mal anfangen mit bloggen.” – Was sich ebenfalls als gute Idee rausstellte, trotz des Allgemeinplätzes “Aller Anfang ist schwer” im Titel.

Das hätte der hier vermutlich anders gelöst – ein Jammer, dass der wort- und bildgewandte db. erst letzte Woche mit seiner Blogisation begonnen hat und uns nun ausschliesslich mit Velos älteren Datums beglückt…

Find’ ich gut. (7 weitere Leute finden diesen Beitrag auch gut.)

Kommentare

Hallo Andi
Ich gratuliere dir natürlich zu deinem Jubiläum. ich glaub auch Bloggingtom feiert 5 Jahre in diesem Jahr. Bei mir ist dies leider nicht der originale erste Eintrag, da ich ja 2007 meinen Blog komplett gelöscht habe. Das Datum stimmt aber, deshalb habe ich für die Statistiken den ersten Beitrag auf diesen Tag gesetzt. Damals im ersten Beitrag ging es um einen Installation von Blinkenlights. Schade habe ich das ganze einfach gespült.

Noch ein Wort der Geringschätzung meiner Velofotos und es kommt diese giftige Schlange und bschliesst dein gruusiges Zweirad für immer!

ciao andi. erstmals alles nette und liebe zum blog-geburi.

leider hast du schlecht recherchiert :) da ich in wordpress alte einträge von meinem vorherigen movable-type blog importiert habe, ist dein verlinkter post einer der ersten WP-einträge, nämlich das about me.

das blog selber ist schon einiges älter, mein erster eintrag war im juli 2003.

vorher habe ich schon einige zeit hier gebloggt (obwohl das damals noch anders hiess :) ), das archiv dort ist aber leider nicht frei zugänglich, der erste eintrag stammt vom 17. oktober 2000 um 23:49. das ist kein tippfehler!

Danke für die Geburiwünsche!

@leu: Tom ist ja gebührend erwähnt, gegen Schluss des Beitrags. Und ja – man spült gefälligst nichts, sonst ärgern sich Nostalgieblogger :)

@db: Jetzt mach ich an prominenter Stelle beste Werbung für dein neues Kind und lobe deine Vielseitigkeit – und du hetzt mir Giftschlangen auf den Hals? zzz…

@habi: Ups, schlecht – aber danke bestens für die Präzisierung! Du bist unser aller Bloggerheld und der örliestedoppder, bzw. sogar der örliestedoggter!

Auch meinerseits alles gute zum Blogurzeltag. Keep on smoking in the free world ;-)

Danke danke – aber dann doch lieber “rocking” :)

auch von meiner seite: happy birthday!

Gratuliere, happy birthday!

herzliche gratulation zu dieser handvoll blogjahre! lese hier immer gerne mit.

auch gratulation von “sowas wie der berner roten”!

ähm und auch noch sowas wie eine präzisierung:mit bloggen angefangen hab ich glaubs erst im dezember 2008. die einträge vorher sind alles alte studenten-kolumnen aus der bz, die mal irgendwo im internet archiviert werden wollten. dann gabs halt sowas wie einen blog draus…

sehr schöne grüsse, das frollein

Danke an alle frolleins und sonstigen Kommentierer, freut mich sehr!

Hej Andi,
dann schicke ich doch gleich ein ´GRATTIS`zu deinen 5 Bloggerjahren
von Stockholm nach Bern :-)
Hej då – manga hälsningar
Hausfrau Hanna

[…] ersten Mal meine Fussstapfen im weltweiten Computer-Verbund hinterlassen, wie schon letzthin bei Herr Jacomet kundgetan (siehe […]

Schreibe einen Kommentar (Hausregeln hier)

Dein Kommentar
(Anonyme Kommentare werden gelöscht.)

  (Hausregeln beachtet?)

Kategorien