Hockeransichten: Seidel my sudden!

Soweit sind wir schon: Spam ist fast schon angenehm – wenn man einen guten Filter hat. Nämlich dann, wenn man die Spambox nach “False Positives” durchstöbert – und bei all den Viagrabotschaften auch ohne blaue Pille fast schon einen… naja, Sie wissen schon, bekommt – vor Freude, dass das kleine Wächterprogramm so gut gearbeitet und einen im Alltag vor dem Müll verschont hat.

Manchmal sind diese unernwünschten Mails fast schon poetisch oder lassen die Gedanken schweifen:

Spam, Februar 2007

Da denk ich: Warum hat Böll sein Buch nicht einfach “Clownansichten” genannt? Das wäre viel einfacher gewesen! Oder die hier…

Spam, Februar 2007

Which Seidel my sudden! Is so rumford! Beinahe dadaistisch. Beziehungsweise altbundesrätlich – I an metzler, schliesslich.

Oder gar emanzipatorisch: “Frau achtet auf Schuhe” – so schreibt sonst nur die “WoZ”!

Am unterhaltsamsten sind aber brandneue anatomische Erkenntnisse – mitunter aus dem Bereich der Urologie: Wussten Sie, dass Sperma direkt im Penis, pardon, PENIS entsteht?

Spam, Februar 2007

Wenn Sie 500% mehr Sperma wollen (boah, diese Sauerei – aber einige Leute scheinen offenbar auf sowas abzufahren): Neva und Francene helfen Ihnen gerne. Viel Glück.

Sodeli, und nun bin ich gespannt, was für Suchbegriffe die Menschen aus Suchmaschinen neustens hierher führen – für FKK, Leichen, Transvestiten und Armeekalender bin ich schon recht weit oben.

Ja, nach Toten und Blutten suchen offenbar viele Leute – womit wieder einmal beweisen wäre, dass sich Spammen angesichts des Geisteszustandes weiter Teile der Menschheit vermutlich tatsächlich lohnt.

2 Kommentare

  1. Da gibts noch Spammer mit Selbsterkenntnis:
    02/19/07 Rigoberto Glover Don’t read it.

    Andere sind da noch pragmatischer:
    11:10:12 Marion Cartwright just fuck and don’t think about enythin…

    Nun halte ich es aber mit Nchase:
    07:30:29 Nchase I finished

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.