Bio mit McCartneys

Boulder, Colorado – nach eher enttäuschenden Abstechern nach Denver und Colorado Springs (nett, Durchschnitt) ein Lichtblick. In Boulder empfiehlt sich vor allem ein Besuch des Boulder Dushanbe Teahouse – die Tadschikische Schwesterstadt hat Boulder ein traditionelles Teehaus aus Tadschikisten geschenkt, wo man wunderbar essen und trinken kann. Wer sich am Geschenk Boulders für Dushanbe beteiligen will: Nur zu

Es scheint, als hätten sich in Boulder alle coolen AmerikanerInnen, die nicht in den grossen Städten wohnen, konzentriert. In den vielen Bioläden kann man dann auch das da kaufen:

Pizza mit Linda McCartney: Aus einem Bioladen in Boulder, Colorado, August 2006

Tatsächlich, da war doch mal was – vor ihrem Tod 1998 gründete Linda ein Unternehmen für vegetarische Fertigprodukte. Paul ritt sich mit seiner Neuen in die Scheisse, wie wir heute wissen. McCartney? Da kommt einem doch unweigerlich Penny Lane in den Sinn, und wenn wir grad beim Penny sind…

Mühsam - kommt auch in den USA immer mehr... nieder mit den Bankspesen!

… solcherlei sieht man auch in den USA immer mehr – Schrott… nieder mit den Bankspesen!

Da wenden wir uns doch lieber wieder Secku & Co. zu. Bei uns so gebräuchliche Wörter wie “Shit” und andere Four-Letter-Words werden ja am Fernsehen laufend überpiepst, und ein nackter Busen heisst automatisch “hohe Bussen” – wir erinnern uns alle schmunzelnd an Janet Jackson. Das hier darf dann aber straffrei verkauft werden, zzz:

Ohne Beep einfach so im Regal - Manitou Springs, Colorado, August 2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.