Aufgefressen im Pulverschnee

Am Freitag noch T-Shirt-Skifahren und Sulzpflotsch, heute ein knapper Meter frischer Pulverschnee bei eisigem Wind…

Milez/Sedrun, 20. März 2012: 50cm Neuschnee unten, fast 100cm oben

… so muss das sein. Murrli findet das allerdings weniger…

Neuschnee am Morgen des 20. März 2012 in Sedrun

… und geht wie immer Vögel jagen.

Die Vögel auf Cuolm Val oben hingegen jagen selbst, was heute früh mindestens zwei Hoppelviechern zum Verhängnis wurde. Was für ein Pech: Zuerst anstrengende Futtersuche im lockeren Neuschnee – um dann schwupps aufgefressen zu werden. Jedenfalls lassen die Flügelabdrücke im Schnee am Ende der Tierspur fast keinen anderen Schluss zu:

Aufgefressen nach Luftangriff: Vermutlich hat sich ein Vogel ein Tier geschnappt - die Spur endet bei Flügelspuren (Cuolm Val, 20.3.2012)

Aufgefressen nach Luftangriff: Vermutlich hat sich ein Vogel ein Tier geschnappt - die Spur endet bei Flügelspuren (Cuolm Val, 20.3.2012)

Hoffentlich hat’s wenigstens gemundet.

Hier hingegen hatte es noch gar keine Spur – kurz nach der Sicherung und Öffnung des Val Val peilten wir natürlich sofort die frischen Hänge an, und erstmals im langen Sedruner Skileben konnte ich die Piste Tiarms als Allerallererster befahren.

Piste Tiarms - Val Val, unberührt, 20.3.2012

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.