Schoggistängeli schnausen im Mira Tödi

Hotel Mira Tödi, Feldis (GR), Blick gen Vorab, 10. November 2006Feldis, eines der gemütlichsten Bündner Sonnenterrassendörfer fernab vom Massentourismus, ist immer einen Nachmittagsausflug wert.

FreundInnen alter Seilbahnen kommen zwar nicht mehr auf ihre Rechnung – das antinke Bähnli nach Rhäzüns wird derzeit durch einen Neubau ersetzt.

Dafür bietet das Hotel/Restaurant “Mira Tödi” wunderbare hausgemachte Kuchen und Schoggistängeli (dunkle, helle und weisse!), die süchtig machen. Die Aussicht Richtung Vorab und Oberland ist in Herbstfarben besonders schön. Und das Dorf ist voller Katzen.

2 Kommentare

  1. Und erst die Zimmer! Dank verwinkelter Bauweise haben viele der Hotelzimmer (mit idyllischen Balkonen und Terrässli – teils fast zum auf den Friedhof rüberspringen) wunderschöne Dachkonstruktionen. Heimische Zimmermannskunst? Auf alle Seiten herrliche Aussicht, wenn das Wetter stimmt. Sogar unter 30-Jährige sind begeistert, wenn sie den geschenkten Bon für eine Übernachtung einlösen! Jedenfalls jene, die romantische Lärchenwälder lieben für tagsüber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.