Fahrplan 2008

Heisser Tipp für Bahnfahrende: Auf www.fahrplanentwurf.ch ist ab sofort der ab Dezember 2007 gültige Fahrplan abrufbar. Auf den ersten Blick fallen natürlich die rasanten Verbindungen ins Wallis auf – aber wer will da schon hin…?

Ernüchterung als oft-ins-Oberbaselbiet-Reisender: Die Verbindungen aus Bern auf die Regionalzüge ab Olten (und umgekehrt) sind nach wie vor Schrott. Bern-Itingen wäre in unter einer Stunde machbar, wenn man in Olten nicht immer 20 Minuten warten müsste.

Dafür kommt man je nach Tageszeit aus Bern etwas schneller in die Jungfrauregion. Auf der Rückfahrt sind die Umsteigezeiten in Lauterbrunnen von der WAB auf die BOB aber nach wie vor verbesserungswürdig.

Die Porta Alpina ihrerseits scheint ja in weite Ferne gerückt – darum darf man hier nur die üblichen bangen Berechnungen anstellen: Wieviel länger als vier Stunden dauerts bis Sedrun? Wer von Bern aus in die Surselva fährt und den Umweg über Chur scheut, kann neu via Visp fahren und sich einen 20minütigen Aufenthalt in Göschenen und einmal Umsteigen sparen. Der Vergleich:

Bern-Sedrun
via Zürich-Göschenen

– Bern ab 1302
– Zürich an 1358
– Zürich ab 1409
– Göschenen an 1550
– Göschenen ab 1610
– Andermatt an 1620
– Andermatt ab 1633
– Sedrun an 1721
        Bern-Sedrun
via Visp-Goms

– Bern ab 1307
– Visp an 1402
– Visp ab 1408
– Andermatt an 1620
– Andermatt ab 1633
– Sedrun an 1721

Nur: Via Chur-Disentis ists (mit dreimal Umsteigen allerdings) immer noch ein paar Minuten schneller (Bern ab 1332, Sedrun an 1737). Dafür aber weniger pittorsek – die Oberalpstrecke ist halt schon noch imposanter als die Rheinschlucht. Ob Lesen und Arbeiten aber auf der Tuckerstrecke durchs Goms einfacher sind? Na ja.

Wenn für die Reisen in meine zweiten Familien- und/oder Ferienorte all die langen Umsteigezeiten in Lauterbrunnen bzw. Olten bzw. Göschenen / Andermatt und Disentis mal beseitigt sind, lade ich Herrn Meyer noch so gerne zu einem Feierabend-Cüpli ein.

Man kann zum Fahrplan übrigens durchaus auch noch seinen Senf dazu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.