Der Klotz im Verbindungs-Blasebalg

Das sind die Spams, die wir lieben – anhand des Zeichensatzes sieht man, aus welchem Land es stammt, der Blasebalg ist inbegriffen, 2009 wird abgefahren und in meinen Versuchen steckt angeblich ein Klotz. Perfekt!

Spam aus Russland mit dem Blasebalg-Extra

In der grösseren Fassung sind übrigens auch eine französische und italienische Fassung nachzulesen.

4 Kommentare

  1. ACHTUNG, pass auf! Dies könnte ein Phishing-Mail sein. Ich habe ein Schreibfehler entdeckt: Im fünften Satz wurde irrtümlich der Präservativ statt der Nominativ verwendet. Ich hoffe, dass du diese Warnung berücksichtigst, es geht hier schliesslich um den Verbindungsblasebalg von uns allen!

  2. Phishing? Willst du mich verarschen oder was? Die Sorgen sich um unsere Sicherheit! Die denken mit! Die senden mir sogar Mails für Websites, bei denen ich gar nicht Mitglied bin! Ich zeig dich grad wegen übler Nachrede an, wenn du meine lieben russischen Freunde nochmals so in den Dreck ziehst.

  3. Bitte nicht übersteuern. Lass uns das doch bei Borschtsch und Wodka besprechen. Ich habe auch einen russischen Freund. Sergej Kalaschnikov. Hat mir schon oft geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.