22.04.2005

Saisonschluss

Also doch: Die Sonne existiert noch. Nach beinahe zwei verregneten Skiverzichtswochen gabs am Donnerstag eine Nachtschicht, – und die lohnte sich, der Freitag wurde zu… wohl einem der schönsten Tage dieses Winters. Skitag Nummer 53 war zugleich Skitag Nummer 1 auf der Engstligenalp, bekannt für schöne Spätsaisontage, und tatsächlich: Wunderpisten, perfekt präpariert, wolkenloser Himmel, etwas viele Leute – aber einfach guuuut. Fegte jedenfalls die Frühlingsdeprophase im Nu weg. Die Entdeckung des Tages: Der neue Völkl Racetiger SL .06 (etwas weniger taillierte Fassung des P60 ab Saison 05/06, getestete Länge: 155cm) – der einst so verhasste Völkl wird plötzlich zum Renner… präzis, ruhig, selbst durch Sulzschneehaufen absolut zuverlässig. Die Wiederentdeckungen des Tages: Singen im Auto. Rubber Soul. Magical Mystery Tour. Al Stewarts Time Passages. Dominique and The Wondertoys – ein Jammer, dass der Dominique so früh gestorben ist. Irgendwo auf einem Tape hab ich noch ein Interview mit ihm aus der Zeit des wunderschönen Albums „Fantastic Nights“, das wir bei Radio Raurach Anfang der 90er Jahre rauf und runter gespielt haben – die Fahrt aus den verschneiten Adelbodner Bergen ins frühlingshafte Flachland war mit Songs wie „Confuse my Heart“ und „Sleeping Round The Clock“ und einem zufriedenen Skigefühl im Bauch wie… hmm… fast wie mit einem confusionierten Herz ausschlafen.

 

Kommentare

Ja was? der apparat ist jetzt 155cm lang, und läuft ruhig und präzise? Wäre an der zeit, dass du tatsächlich mit einem confusionierten herz in den frühling aufbrechen würdest: jetzt lass mal diesen winter winter sein… wenigstens blökt der jacoblök, wenn auch etwas ‚uncategorized‘.

sorry… warst wohl zur selben zeit dran: jetzt wurde aus ‚uncategorized‘ gleich das leben… auch ein aufstieg.

[…] Saisonschluss auf der Engstligenalp vor vier Jahren – am 22. April 2005 – war übrigens zugleich einer der ersten “sinnvollen” Beiträge in diesem Blog nach vier Testbeiträgen. Damals war bei 53 Saison-Skitagen Schluss – heuer stehe ich bei 57. Und […]

[…] wunderbare Skitage in Sedrun ermöglicht hat – ich hielt bis 2005 nicht viel von Völkl, aber die erste Racetiger-Fahrt auf der Engstligenalp vor genau fünf Jahren (einer der ersten Blogbeiträge hier!) war wie eine Neugeburt auf Skis; die 155er-Fassung (und nur […]

[…] von einer doofen SF-Soap, vom frisch gewählten Papst Benedikt XVI, vom brandneuen und umwerfenden Völkl Racetiger SL (den ich immer noch fahre) – und natürlich griff ich schon damals in die […]

Schreibe einen Kommentar (Hausregeln hier)

Dein Kommentar
(Anonyme Kommentare werden gelöscht.)

  (Hausregeln beachtet?)

Kategorien