Sessellift-Werbung, die wirklich nervt

Werbung nervt grundsätzlich. Meistens halten wir sie als lästiges Übel aus und denken uns: Alles wäre viiiiel teurer, wenn es sie nicht gäbe.

Diese Werbung ist aber extrem obernervig, da sie eine spürbare Komforteinbusse bedeutet:

Nervt, weil unbequem: Sessellift-Werbung (Wixi-Sessellift, Wengen, Dezember 2009)

An sich bestechend: Werbebotschaften auf Sesselliften – da guckt man fast garantiert hin. Nur, wenn man die Beine wegen der am Bügel angemachten Plastikbox abklemmt, ist das nur noch eins: Ärgerlich!

Nervt, weil unbequem: Sessellift-Werbung (Wixi-Sessellift, Wengen, Dezember 2009)

Ich habe nicht besonders lange Beine – kenne aber jemand Grossgewachsenen, der hier an der Wengener Wixi-Sesselbahn stets auf werbefreie Sessel warten muss, da er sonst den Bügel schlicht nicht schliessen kann.

Nervt, weil unbequem: Sessellift-Werbung (Wixi-Sessellift, Wengen, Dezember 2009)

Das ist weder für die Werbetreibenden (deren Botschaft nicht gelesen wird bzw. in einem negativen Kontext erscheint) noch für die Skifahrerinnen und Skifahrer angenehm.

Hier muss die österreichische Firma “ALP Media” definitiv nachbessern. Oder die Jungfraubahnen diese doofen Dinger nur an neuen Bahnen anbringen, die etwas mehr Platz zwischen Oberschenkel und Schutzbügel bieten.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.