Vintage-Skifahren, Teil 3: Les Breuleux und Tramelan

Dritter Teil der Nostalgie-Skigebiets-Serie: Nach Eggiwil sowie Marbach und Bumbach war nun der Jura an der Reihe – eine Gegend voller Kleinstskigebiete an allen möglichen und unmöglichen Orten, wie die zahlreichen Berichte in diesem Liftliebhaberforum zeigen. Die Skilifte Grandval und La Golatte beispielsweise sind nur über Feldwege erreichbar…

Zusammen mit einem Vertreter von “Cinetourist” entfloh der Blöker am Freitag der dicken Mittellandnebelsuppe und reiste via Biel nach Les Breuleux und Tramelan.

In Les Breuleux herreschten am Morgen fast schon Engadiner Temperaturen – die Sonne wärmte die Luft aber schnell auf. Die Gemeinde ist auf jurassischem Gebiet, der Skilift auf bernischem, wie auch das Windkraftwerk bei der Bergstation. Eine klappriges Skilift-Umlenkrad von 1971, dahinter die gemächlich drehenden Eoliennes – wunderbare Bilder.

Skilift Les Breuleux, Eoliennes (Januar 2009) - Klicken für mehr Fotos

Die eher flachen Pisten sind hervorragend präpariert, sogar eine “piste noire” ist im Angebot; in Wengen wäre es wohl eher eine blaue. Bei der Talstation trällern französische Moderationen aus den Lautsprechern, viele Schulklassen verbringen hier gerade ihr Skilager.

Noch etwas älter sind die beiden Skilifte des Fabrikats Müller in Tramelan. Hier sind die Pisten anspruchsvoller – auch, weil sie an einigen Stellen arg vereist sind. Die alten Skiliftbügel rupfen am Start dermassen, dass der Nostalgieskifahrer geradezu auf seine Wonnenfahrt katapultiert wird. Selbst die Bergstation schüttet Glückshormone en masse aus: Man muss den Bügel nicht wegwerfen, sondern in der Hand halten, während der Einzugsapparat die 180-Grad-Kurve macht, um den Sitz dann – wie das Schild gebietet – “hochzuheben”.

Skilift Tramelan, Bergstation (Januar 2009) - Klicken für mehr Fotos

“Totpunktausstieg” nennen das die Fachleute. Und sollte man dann wahrhaftig beinahe tot sein: Das Tagesmenu im “Restaurant du téléski” besteht aus Frites, Wienerli und Carottes – das sollte einen sehr schnell wieder lebendig machen. Hier einige bewegte Bilder aus Les Breuleux und Tavannes:

 

Mehr Bilder dieses Tages sind hier zu finden.