Tipp für Sonntagsausflug: Vallée de Joux

Auch wenn das Wetter nicht vom Feinsten war – ein bisher weisser Fleck auf der persönlichen Schweizer Landkarte wurde heute erfolgreich mit dem “besucht”-Fähnchen ausgestattet.

Das Vallée de Joux im Waadtländer Jura mag mit einem gefrorenen See noch einiges faszinierender sein, aber man trifft hier oben auf rund 1000 Metern über Meer doch einige nette Ecken und allerlei Viecher an.

Beiz in Le Pont, Vallée de Joux (Mai 2009)

Antike Beiz in Le Pont

Lac de Joux (Mai 2009)

Lac de Joux (Mai 2009)

Unterwegs auf dem Wanderweg der nördlichen Seeseite entlang – das schien uns die abwechslunsgreichere Route zu sein als die flache Südseite.

Am Lac de Joux (Mai 2009)

Am Lac de Joux (Mai 2009)

Allerlei Getier am Wegesrand, das man eher im Hochgebirge bzw. im Mittelmeerraum wähnen würde.

2 Kommentare

  1. Ja, der Schnee war an einigen Stellen bestimmt erst wenige Tage verschwunden. Ich denke, im Herbst könnte es hier oben fast am schönsten sein. Oder natürlich im Winter, wenn man auf den See kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.