Telefonspam von Sunrise

Dass mein Mobil-, Festnetz- und Internetanbieter die Frechheit besitzt, automatisierte Telefon-Spams auf die Kundinnen und Kunden loszulassen, lässt mich einigermassen fassungslos dastehen. So einen Stuss musste ich mir heute anhören:

Natürlich gings noch etwa eine Minute so weiter. Am Schluss fordert einen eine sonore Männerstimme dazu auf, eine bestimmte Taste zu drücken, wenn man “keine automatisierten Anrufe mehr” wünsche.

Liebe Sannreiseler: Ich hätte es gerne umgekehrt, wie üblich hierzulande. Ihr fragt mich zuerst (z.B. mit der Monatsrechnung), ob ich solchen Mist möchte. Opt-in sagt man dem. Schon mal gehört?

Und wenn ich dann finde “momool, isch e flotti Sach”, sag ich euch das schon. Vorher habt ihr gefälligst keine Compis auf mich zu hetzen, die mich zweimal am Tag (laut dem Log verpasster Anrufe) stören wollen.

Von eurer Gratis-Telefonier-Aktion wusste ich bereits via Rechnungsbeilage. Ich finde solche halbherzigen Geschenke – angesichts der ohnehin tiefen Festnetztarife – ehrlich gesagt auch eine dumme Mogelpackung. 30 Franken Rabatt auf Weihnachten fänd ich ehrlicher. Oder endlich mal Kombirabatte.

Oder einen Tag lang kostenlos auf 0906er-Nummern anrufen und hemmungslos in diese unbekannt-schräge Welt der Livestöhner und Wahrsager abtauchen.

3 Kommentare

  1. Wäre doch herrlich. Ich mein, die ganze Nacht müssen wir Werbung für den Scheiss anschauen. Auch wenn wir so ne Nummer niemals wählen würden, fragen wir uns doch irgendwie: Was kommt, wenn man da anruft?

    Ich hab das letzte Mal mit 18 eine 156er-Nummer gewählt (das waren die heutigen 0906er-Nummern), damals, als sie aufkamen – da war ich natürlich extrem neugierig, wie das tönt. Nach zweimal hatte ich genug gehört (und meine Eltern auch, nachdem sie die Telefonrechnung gesehen hatten).

    Obs heute noch gleich ist? Eben: In eine völlig irr-bizarre Welt eintauchen. Live-Chatterinnen fragen, ob sie das cool finden, was sie da machen. Mit Mike Shivas Kollegen über das Wetter reden. Ohne ständig den Zähler im Hinterkopf zu haben.

    Alles aufzeichnen fürs Gruselkabinett über die “Nuller-Jahre” für das Blog anno 2050. So wie wir heute Frisuren von 1974 grauenhaft finden. Ja, das wäre cool.

  2. Mike Shiva? Der sass in Thun im Zirkus Knie zwei Reihen vor mir! Unglaublich amüsant…

    Achte dich mal auf Kika: Kurz vor 9 fängt der Wahrsagerscheiss an. Kürzlich habe ich per Zufall beim Zappen Bernd das Brot gesehen. Die letzte Sendung vor dem Sch…ss und er machte sich gewaltig lustig über Bauernfängerei und schlechte Telefoniersendungen… herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.