Sony-VAIO-Monitore: Offenbar mangelhafte Qualität

Sony hat ein Problem mit den seinen Laptop-Bidschirmen. Und das ausgerechnet in der Hi-End-Preisklasse.

Bereits das früher gekaufte S4XP hatte seine Macken; weisse Flecken auf dem Monitor (oder je nach Betrachtungswinkel dunkle) sind schon nicht gerade das, was man sich nach wenigen Monaten wünscht – vor allem nicht, wenn man auch Bildbearbeitung betreibt.

Schatten-Pattern beim Sony S4XP (2006)

Auch bei meinem vorletzten Gerät, dem Vaio SZ1XP, tauchte nach einigen Monaten dasselbe Problem auf – obschon ich das Gerät pfleglich behandle. Vor Ablauf der Garantie lasse ich den LCD ersetzen, der Comdat-Techniker gibt mir aber mit auf den Weg: “Ich hätte das an sich nicht tun dürfen – Sie behandeln das Gerät wohl zu grob, der Bildschirm hat zu viel Druck, dann gibts diese Flecken.”

Ach so: Ich habe ein möglichst leichtes Notebook gekauft und soll es nun in Verpackungen transportieren, die den Gewichtsgewinn mehr als zunichte machen – klar doch! Drum bezahle ich schliesslich fast 4000 Franken für ein Laptop. Ausserdem war das Gerät niemals eingepfercht in einem zu eng gepackten Rucksack.

Murrend schaffe ich mir eines dieser supergepolsterten und massgeschneiderten Cases für fast 100 Franken an. Das SZ1XP mit dem neuen Monitor wird ausschliesslich in diesem Spezialgepäck transportiert. Aber, o Wunder, auch beim neuen Monitor sieht man nach kurzer Zeit wieder die selben Flecken am selben Ort – am angeblich zu starken Druck kanns also nicht liegen.

Langsam werde ich stutzig – nachdem die Flecken von Monat zu Monat stärker werden (und die Garantie natürlich längst verfallen ist), fällts mir wie Schuppen von den Augen: Dieses Schatten-Pattern…

Nicht schon wieder! Probleme mit Sony-Vaio-LCD-Monitoren (Dezember 2008)

Nicht schon wieder! Probleme mit Sony-Vaio-LCD-Monitoren (Dezember 2008)

… erinnert doch irgendwie an…

Nicht schon wieder! Probleme mit Sony-Vaio-LCD-Monitoren (Dezember 2008)

…genau! Die Flecken entstehen genau da, wo auf der Rückseite des Chassis der VAIO-Schriftzug angebracht ist. So kann man nun also – wenn man arbeitet – das VAIO-Logo auch auf dem Monitor leuchten sehen. Super!

Schock: Für diesen an dieser Stelle überflüssigen Schriftzug opfert Sony also die Qualität des Bildschirms. Ob das bei meinem neuen Z11MN, das ich seit wenigen Tagen habe, auch so sein wird? Wir bleiben dran.

PS: Viele Leute finden diesen Artikel durch eine Suche nach “Sony Vaio Flecken” oder ähnlich. Das deutet darauf hin, dass andere ebenfalls diese Phänomene festgestellt haben. Schreiben Sie unbedingt einen Kommentar und beschreiben Sie kurz Ihre Probleme – womöglich lässt sich gemeinsam etwas machen in dieser Sache!

50 Kommentare

  1. Ich habe seit Juli 2008 einen VGN-Z11WN und bei mir beginnen diese Flecken ebenfalls zu entstehen. Ich benutze zum Transport immer eine sehr gut gepolsterte Laptoptasche von Dakine. Ich werde mich mal an den Support wenden.

  2. NEIN, das darf ja nicht wahr sein – echt? Lernt denn Sony nie was dazu? Ich habe beim Support auch ein Ticket eröffnet dazu vor 4 Tagen… natürlich noch nichts gehört.

    Wo entstehen denn die Flecken bei dir, auch dem Logo entlang?

  3. benutze ein Sony VGN-TX3HP. An sich ein Spitzenteil mit extrem feiner Auflösung. Leider auch hier ein Fleck an der oberen Bildkante. Fleck sieht aus, als würde da etwas auslaufen. Wie Malerfarbe. Manchmal bildet sich von dort ausgehend ein schmaler senkrechter Streifen, der dann auch wieder verschwindet. Auch hier meinte der Techniker einer Sony-Vertragswerkstatt: “da haben Sie wohl etwas zu viel Druck ausgeübt. Kein Garantiefall!” Ich habs ihm vorerst geglaubt, bis ich jetzt im Web auf eine Vielzahl ähnlicher Fälle gestossen bin, die ebenfalls dieses Problem haben. Da müsste Sony doch längst eigene Fehler eingeräumt haben und das entsprechend an ihre Servicestationen weitergegeben haben. Sollte man meinen…

  4. Es geht los – auch mein zu 100% pfleglich behandeltes und nur im Special Protection Case transportierten Sony Z11MN tauchte diese Woche der erste helle Punkt auf dem LCD auf. Rund 4 Monate nach dem Kauf. Unfassbar!

  5. Ist zufällig auch bei jemandem die Ctrl-Taste an einem Gerät der Z-Serie nach wenigen Monaten kaputtgegangen?

    Immerhin: Im Berner Sony-Shop reparierte man den Schaden unkompliziert mit etwas Leim innert einer Stunde. Das nennt man vorbildlichen Service! Jedenfalls besser als das Herum-Generve mit dem offiziellen Support.

    Unter der (wohl meistgebrauchten) Control-Taste war ein kleines Plastikteil gebrochen, die Haptik war gelinde gesagt Schrott, die Taste “knickte nach rechts ein”, obwohl sie noch funktionierte. Angeblich könne dies “nicht ohne Gewalteinwirkung” (z.B. Taste hervormurksen) passieren. Nun… auch wenn ich PCs als Gebrauchsgegenstände anschaue, so behandle ich sie doch relativ pfleglich – sicher reisse ich nicht an einzelnen Keys rum… also wieder – wie bei den Monitoren – eine mangelhafte Verarbeitung?

  6. Auch bei mir kommt es zu den hell/dunklen Flecken
    Hab seit Dez 2008 einen VGN-Z11WN
    Wie seit Ihr mit Sony diesbzgl. umgegangen? Gab es Probleme beim austausch?

    Was ich nicht verstehe: der Laptop steht eigentlich nur herum, wird kaum bewegt!

    Weiß jemand, ob die neue Serie VGN-Z31 das gleiche Problem hat? Oder kann mir alternativen zum Sony book nennen? Danke

  7. Ich hatte das Problem ja fast bei jedem Sony. Ich habe jeweils direkt in die Schweizer Vertretung angerufen (Comdat AG) und den LCD kommen lassen, anschliessend fuhr ich dahin, wartete eine halbe Stunde und nahm das Teil grad wieder mit. Ich kann es mir nicht leisten, auch nur einen Tag ohne das Ding zu sein. Die Fahrt- und Zeitkosten müsste man an sich Sony in Rechnung stellen…

    Beim zweiten Mal sagte der Mechaniker, an sich dürfte er das nicht, das rühre von zu hohem Druck her. So ein Quark: Spezial-Case, wenig unterwegs… und offenbar haben das Problem ja selbst Leute, die das Gerät kaum bewegen.

    Frühere schlechte Erfahrungen mit dem Kundendienst sind hier dokumentiert.

    Beim aktuellen Fall kontaktierte ich den Sony-Support und erlebte wieder einen miesen Kundendienst. Das Support-Portal war plötzlich ausser Betrieb, über die Mailadresse gabs erst nach Tagen Antwort, zuerst hiess es, ich müsse Bilder der Flecken einsenden, dann, ich solle eine Nummer angeben, damit man mich kontaktieren könne, dann, ich solle doch selbst anrufen. Das sind soooo Bastler!

  8. Danke für die Antwort.

    Ist ja schauderlich, auch ich kann auf meinen Laptop nicht verzichten =(

    Na dann hoffe ich mal, ich habe mir meinem Umtausch keine Probleme.

    Kennst du alternativen zum VAIO, das Gerät ist ja an sich TOP…

  9. Ich verstehe auch nicht, warum Sony Geräte, die an sich top sind, mit solchen Sch….monitoren ausrüstet; bei mir ists echt seit Jahren dasselbe Übel. Die kleinen Asus wären ggf. Alternativen…

  10. Inzwischen taucht auch schon der zweite helle Punkt auf dem LCD auf. Auch die notdürftig geflickte Ctrl-Taste des Z11MN ist wieder defekt. Jetzt muss ein neuer LCD und ein neues Keyboard her. Man müsse das ganze Tastatur- und Trackpad-Teil tauschen, einzelne Tasten könnten nicht ersetzt werden – na danke… das falle auch nicht unter Garantie, sind die von Sinnen? Die erste Notebooktaste in meinem Leben, die ohne Fremdeinwirkung kaputt geht… bei einem 7 Monate alten Gerät, und keine Garantie?

    Der Vaio-Telefonsupport behauptete vorhin steif und fest, dass kein Problem mit den Monitoren bekannt sei. Hmmm… wieso trat das Problem denn beim S4XP, beim SZ1XP und nun auch beim Z11MN immer wieder auf?!

    Und in den Google-Abfragen, die hierher führen, taucht 1-2mal täglich die Abfrage “Sony Vaio Flecken” auf… Zufall?

  11. Immerhin: Sony Schweiz erstattet mir nach einer schriftlichen Beschwerde die 400 Franken für die letzte Reparatur, wo einiges schief gegangen ist. Es wir mir angerechnet, dass ich seit 1998 über 21’000 Franken alleine für Vaio-Laptops ausgegeben habe.

  12. Hallo zusammen, hab einen SONY VAIO VGN-Z21W und der hat auch so komische Flecken auf dem Display…Sony Support angerufen, die wieder um ohne mich überhaupt ausreden zu lassen > KEIN GARANTIEFALL, kommt von schlechter Handhabung/Transport blabla…also hab ich’s drauf ankomme lassen und das Ding an Comdat einschicken lassen…parallel dazu hat ich noch kontakt mit einem Mitarbeiter von Comdat der mir lustiger Weise sagte…solch ein Fall ist ihnen noch “nie” unter die Augen gekommen. Jetzt sehe ich nach knapp 2 Wochen aha Kostenvoranschlag erhalten…und seit dem Antwortet auch die Firma Comdat nicht mal auf emails. Also solch einen Service hab ich auch noch “nie” erleben dürfen. Mal kucken was daraus wird. Wird auch auf dem laufenden halten.

  13. Jaja, das ist schon klar, dass sie sagen, dass sei noch nie vorgekommen. Glaub mir: Sie wissen, dass das mehr als einmal vorgekommen ist. Sende ihnen z.B. die Adresse dieses Blogs und empfehle ihnen, zu Fehlern zu stehen, das sei ein glaubwürdigerer Kundendienst als abstreiten und jaaa das Gesicht nicht verlieren wollen. Wobei sie wohl auch nur Befehle von oben (Sony) befolgen. Ich muss aber sagen, dass ich mit Comdat stets seht gute Kontakte hatte.

    Das Blabla von falschem Transport usw. keinesfalls glauben – das ist Unsinn. Ich würde eine eidesstattliche Erklärung abgeben, dass selbst ein völlig normal behandeltes Notebook diese Flecken relativ schnell bekommt.

    Anyone else out there? Zusammen sind wir stärker! Immerhin kommen sehr viele Anfragen auf diese Seite mit der Google-Suche “Sony Vaio Flecken”…

  14. Nun denn, dank der unbürokratischen Mithilfe von netten Menschen konnte ich mein Z11 einmal ohne LCD-Modul bertrachten (an sich genügt es auch, das im Internet wohl nicht ganz legal erhältliche “Service Manual” herunterzuladen, um das zu sehen; Google is your friend) – und das Rätsel ist gelöst.

    In meinem Z11 hats inzwischen den dritten LCD (!) drin. Immerhin – wieder anstandslos auf Garantie ersetzt; man kann davon ausgehen, dass das Problem bekannt ist, da man hierzu keine Fragen stellt.

    Die hellen Flecken auf dem Bildschirm entstehen jeweils dem VAIO-Logo entlang; die Monitore scheinen auf Unebenheiten selbst bei wenig Druck extrem empfindlich zu reagieren.

    Und tatsächlich: Den ganzen Sch… haben wir einem sagenhaft-idiotischen Konstruktions(denk)fehler zu bedanken, der scheinbar seit rund vier Jahren ungeahndet im Sortiment ist – auf der Innenseite drückt der konvexe (hervorstehende) Schriftzug “VAIO” gegen das empfindliche LCD-Modul, das hier entfernt ist:

    Fahrlässige Konstruktion nur aus ästhetischen Gründen: Gehäuse des Sony Vaio Z11MN mit entferntem LCD-Teil (Oktober 2009) - Klicken für grosse Fassung

    Fazit: Nur, damit das silbrige VAIO-Logo von aussen schön plan aufliegt, muss das Gehäuse natürlich gegen innen entsprechende Vertiefungen aufweisen, die auf der Innenseite stets gegen das eigentliche Monitor-Modul drücken. Drum entstehen da nach wenigen Wochen immer diese Flecken.

    Gutes Design, was? Eigentlich müsste man auf VAIOs ohne Logo bestehen – diesem überflüssgen Schrott habe ich grossen Ärger und zig Reisestunden zum Reparaturcenter zu verdanken, wo man immerhin stets äusserst nett zu mir ist, da ist nix auszusetzen (trotzdem gebe ich allen den Tipp, ohne in die Details zu gehen, nach der Rep *alle* Funktionen und Tasten des Geräts ausführlich in Anwesenheit des Personals zu testen).

    Immerhin: Offenbar liefert Sony inzwischen Aufkleber an die Reparaturstellen, die auf das innen herausstehende “Vaio” angebracht werden, um das ganze etwas ebener zu machen. Ich befürchte nur, dass dies nicht allzu viel bringen wird.

    Betroffene tun also gut daran, bei Flecken auf dem LCD stets eine Reparatur auf Garantie zu verlangen und sich nicht durch Ausreden wie “zuviel Druck” abspeisen zu lassen. Wie gesagt, bei meinen Geräten gibts fast nie Druck auf den Deckel – und transportieren tu ich das Ding seit diesen Problemen nur noch im Special Vaio Protection Case.

    Für mich ein krasser Mangel an der Grundkonstruktion – denn ein Notebook sollte als portables Gerät definitiv ein klein wenig was ertragen! Wenn Billigstnotebooks von Kolleginnen und Kollegen selbst nach Jahren völlig saubere Monitore haben und meine letzten drei VAIOs nach wenigen Wochen stets an der selben Stelle Flecken bekommen, kann da irgendwas nicht stimmen… dem sag ich Kundenverarsche pur.

  15. Hallo,

    mein Vaio Z21MN hat nach 6 Monaten auch Flecken bekommen. Im Gegensatz zu Dir ergeben die Flecken ein großes Viereck um das Vaio-Zeichen herum. Ich wollte diese Woche mal eine Nachricht an das e-support senden. Gut das ich vorher nachgeforscht habe. Jetzt weiß ich auf was ich mich gefasst machen kann
    Ich komme übrigends aus Deutschland. Mal schaun, wie der Kundendienst hier ist. Ich werde davon berichten.

    lg Kirsche

  16. Ich hab mein notebook am 28.9 comdat zu rep gegeben und warte noch heute auf mein notebook. Das ist doch nicht zumutbar… angeblich wartet der support immer noch auf antwort von sony (Brüssel). Ich denke die wollen mich dazu bringen das notebook zurück zu verlangen und somit haben sie dann auch gewonnen! Was meint ihr?

  17. Wie gesagt, meine Erfahrungen mit Comdat sind gut. Klar sagen, was man will, und man bekommt eine freundliche, schnelle Behandlung.

    Ich denke, Sony muss sich vor allem mal gründlich überlegen, was wichtiger ist: Cooles Logo oder intakte Bildschirme.

  18. Wow, 11 Tage schon. Kam mir gar nicht so lange vor. Von Sony hab ich immernoch keine Antwort auf meine Anfrage. Ich werd dort morgen mal anrufen. Das Support-Center ist auch total unübersichtlich.

  19. Das ist echt nicht zu glauben, die wollen mir den Schaden anhängen. Von wegen, dass da vielleicht mal mit nem Stift das Display angedittscht wurde, oder sonst was mit dem Vaio passiert ist. Und dann hat die Frau am Telefon mir geraten, dass ich das über die Haftpflicht laufen lassen soll.
    Ich hab denen jetzt die Auffälligkeit des Vierecks, was die hellen Flecken bilden erzählt und gemeint, dass ich da schon im Internet recherchiert hätte.
    Oh, man, ich will gar nicht dran denken, wie lang ich jetzt ohne Notebook auskommen muss.
    Oh, man, ich frag mich, wann mein Vaio mal

  20. Hi Andi,

    die sind nicht vom Gedanken abgekommen, dass es meine Schuld ist, dass da helle Flecken sind. Du hast doch mal eine schriftliche Beschwerde bei Sony eingereicht, was hast du denen denn geschrieben. Da ich nicht einsehe, dass Sony mich so abspeist, obwohl ich das damals 2. teuerste Vaio gekauft habe, möchte auch ich mich schriftlich bei Sony beschweren.

    lg Kirsche

  21. Ich habe Sony eine lange Beweiskette mit Fotos geschickt (Dokumentation, dass es bei allen seit 2004 nach wenigen Monaten zu diesen Flecken kam), dazu sämtliche Quittungen meiner fünf gekauften VAIOs seit 1998 und der Hinweis, dass ich von Sony zudem in meinem Leben noch zwei Walkmans, einen Videorecorder, ein TV-Gerät, eine DSLR, vier MiniDisc-Geräte und zahlreiches Zubehör gekauft habe – vermutlich alles in allem im Umfang eines stattlichen Jahresgehaltes.

    Daraufhin wurde mir zumindest der Betrag für jene Reparatur, die zuerst nicht auf Garantie lief, übernommen. Klar – an sich hätte ich auch fordern können, dass mir der ganze Aufwand bezahlt wird, den ich hatte, aber ich sagte mir, das spare ich mir fürs nächste Mal auf 🙂

  22. Ich hab mittlerweile fünf Stellen, an denen mehrere (viele) Punkte sichtbar sind. Hatte die ersten Punkte grade einen Monat nach kauf. Dazu muss man sagen, dass das Notebook in diesem Monat kaum vom Tisch bewegt wurden ist. Demnach kein Druck oder sonstwas… Werde mich wohl auch an den Support wenden, leider bin ich momentan im Ausland.

  23. Ich bins (siehe post vom 16.09.2009 – 14:01 Uhr).

    Nach langer diskussion und mehreren briefen war sony bereit die sache zu übernehmen und ersetzte das display. man muss verdammt hartnäckig sein und immer nachhaken und sich nicht unterkriegen lassen von wegen es sei dem kunde seine schuld etc.

    gruss

  24. So, wieder in Deutschland.
    hab’ mein Notebook dann zum Sony Style Shop gebracht… und Tadaaa… sie haben es in Reparatur geschickt und das Display ersetzt ohne zu meckern.
    Auf die Frage hin wie das enstehen konnte kam nur die Antwort, ich hätte zu viel druck ausgeübt…. Bei einem NB, das auf dem Tisch stand. Nun gut. Jetzt ist es heil. Vorerst. Mal sehen wie lange es dauert bis neue weiße Flecken kommen. ^^

  25. Hallo ich habe ein Sony Vaio Z12 und seit heute habe ich auch 2 weiße Flecken im Dsiplay aber neben dem Schriftzug. Da das Notebook aber wirklich Pfleglich behandelt wird , extra Soft Case zum Transport frag ich mich wo die Flecken herkommen. Montag werde ich mal bei Sony anrufen und dem mal nachgehen , da ich es nicht einsehe ein Gerät für 3000€ zu kaufen und dann mit solchen mängeln rechnen muß , obwohl das Gerät wie ein Rohes Ei behandelt wird.

    Den weiteren Verlauf werde ich natürlich hier Posten

    Mfg
    Sebastian Wilmes

  26. Hallo,

    ist zwar etwas spät zum Bescheid sagen, aber mir hat Sony das Display nicht ausgetauscht. Habe mind. 5 mal angerufen, dass es nicht sein kann, dass das Display eines 1500€ teuren NB einfach so flecken bekommt, aber irgendwann hab ichs einfach aufgegeben.
    Inzwischen war mein Notebook wieder zur Reparatur, weil mein WLan Adapter nicht mehr funktioniertie. Auch nach einem Treiberupdate und Neuinstallation von XP und Win7. Außerdem ist beim schließen des CD-Laufwerks ein Stück der Blende abgebrochen…was für ne Qualität.
    Nach 3 Wöchigem hin und hergemaile, habe ich eine sehr böse Email zurückgeschrieben und ich durfte das Ding endlich einschicken.
    Die haben jetzt das Originalbetriebssystem Vista installiert, womit ich überhaupt nicht zufrieden bin, aber der WLan Adapter geht wieder. Wieso der WLan Adapter nach 1 Jahr installiertem XP auf einmal nicht mehr ging und auch auf Win7 nicht, aber auf den von Sony installiertem Vista dann doch wieder, kann ich nicht verstehen. Ich vermute ja, die haben den Adapter heimlich getauscht.
    Die Blende des CD-Laufwerks haben sie getauscht…sitzt sogar schief dran jetzt das Ding. Wieso sollte man auch darauf achten bei so einem teuren NB.
    Abgesehen von den etwas mehr gewordenen Flecken und einem Betriebssytem, welches ich nicht will, ist alles in Ordnung.

    lg Kirsche

  27. Danke für eure Feedbacks, bin gespannt auf die Fortsetzung… ich habe gerade den 5. Austausch meines Monitors in Aussicht. Und hoffentlich endlich eine Stellungnahme von Sony Schweiz, die ich – langsam etwas grantig – angefordert habe.

  28. Oh mann ihr macht mir hoffnung ^^ , aber das dieser fehler immer wieder auftritt ist doch eigentlich ein Witz. Da denkst dir du kaufst was gescheites und hast dann nur scherereien damit.
    Mo werd ich mal bei denen anklingeln. Wenn die wirklich nein sagen sollten wirds wohl ein fall für den Anwalt. Weil lange fackel ich da net umeinander , hast die Flecken ohne selbstverschulden und dann wolln sie es auch noch dem Konsumenten in die Schuhe schieben…

  29. Jetzt hört euch mal das an… ich war heute wieder in der Schweizer Reparaturstelle von SONY bei Zürich, musste das Gerät wegen hoher Auslastung diesmal den ganzen Tag da lassen.

    Ich freute mich schon auf einen nach 5 Monaten endlich wieder fleckenfreien Bildschirm… aber…

    Die haben mir doch tatsächlich einen LCD mit Dutzenden dieser bekannten Flecken und einer horrormässig unregelmässigen Ausleuchtung eingebaut und zuerst behauptet “das ist normal”.

    (Auf Bilder klicken für grosse Fassung)

    Ich musste unglaublicherweise insistieren, bis man mir zusicherte, dass wieder neue LCDs bestellt werden. Das heisst: Wieder nach Zürich fahren, wieder warten… immerhin war der Chef am Schluss sehr zuvorkommend.

    Was aber nichts dran ändert, dass es etwas komisch ist, dass man solche Teile einbaut und zuerst sagt “das ist normal”…

    SONY Schweiz reagierte auf meine letzte Reklamation, indem sie den Fall an den unnütz-unfähigen Sony-Support in Deutschland weiterdelegiert hat. “Wir brauchen zuerst Mal ihre Kaufquittung”, hiess es in der Antwort… Kunden-Verarschung pur.

  30. Hallo ich wollte mich auch mal wieder zu Wort melden.

    Meinen Laptop habe ich letzte woche Montag abholen lassen per UPS Pickup , am Freitag kam dann mein Vaio gleich wieder und ich dachte mir alles klar die haben nichts gemacht weil es so schnell ging. Aber siehhe da das Display wurde anstandslos getauscht 🙂 Nun bin ich ja mal gespannt ob die weißen Flecken wieder Auftauchen.
    Ich muß aber sagen mir kommt das Display nun besser verarbeitet vor , es läßt sich nicht mehr so biegen und beim auf und zumachen habe ich auch nicht mehr die druckstellen bei den scharnieren 🙂 Alles in allem kann ich unserem Sony Deutschland Support nur ein Dickes lob aussprechen. Über das eintreffen bzw den Versand des Vaio wird man auch per SMS informiert.

    Lg aus Bayern
    Sebastian Wilmes

  31. Danke für die Infos. Das hört sich ja für einmal gut an. Bitte halte uns auf dem Laufenden, wie’s bei dir mit der Fleckenbildung steht!

    Mein Z11MN hat inzwischen den 6. oder 7. Monitor drin. Diesmal lief alles gut, aber ich befürchte, die Flecken kommen wieder.

    Ein schriftlicher Schreibebrief an Sony Schweiz mit der Bitte um eine Stellungnahme harrt seit einem Monat der Erledigung…

  32. Heho Leute!
    Tja, bei meinem Sony Vaio (VPCY2) ist genau das gleiche mit den Displayfehlern wie bei den anderen. Nur leider wurde meines noch nicht einmal ausgetauscht. Begründung: innerhalb der Tolerranzen 🙁 . Ich kämpfe nun schon knapp 2 Monate daran, dass es ausgetauscht wird und, dass wäre das beste, ich den Sony ganz zurück geben könnte. Support von Sony ist auch die reinste Katastrophe, 100faches eingeben der Seriennummer, inkompetente Mitarbeiter (wusstet ihr, dass man den Fehler durch Neu-installieren der Grafikkartenttreiber weg bekommt 🙂 ? Nein, ich auch nicht hat auch nicht funktionier O Wunder) und lange Wartezeiten machen die Telefonrechnung fett. Tja, mal sehen was das noch wird!!!

  33. Hallo Leute!

    Ich habe ein VGN-SR5. Ich zähle bei mir insgesamt 12 solcher Flecken. 5 Flecken sind in einer Reihe von oben nach unten, knapp hinter dem O von VAIO, der Rest wild verteilt. Der größte Fleck ist unten Rechts in der Ecke vom Monitor, direkt über einem Schanier.
    Das NB ist 1 Jahr und 3 Monat alt, also noch in der Garantiezeit. Ich werde es mal mit dem Support versuchen. Allerdings kann ich eigentlich nicht auf das NB verzichten.

    Wirklich Peinlich für eine solche Marke, dieses Problem nicht in den Griff zu bekommen!

    Ich melde mich wieder
    Grüße aus dem Rheinland
    Rolf

  34. Juli 2012, auch bei meinem inzwischen ein Jahr altem Sony Vaio VPCEC4CSE tauchen besagte Flecken auf. Obwohl Sony längst von diesem Problem wissen dürfte, wurde es nicht behoben. Sehr schade. Bin nun gespannt, was der Support sagt…

  35. Ich hab bei meinem Sony Vaio S15 den selben Schaden. Beim Support wurde ich abgwimmelt mit der Begründung das der Schaden eindeutig selbst verursacht ist…

  36. Hi Leute

    Also ich habe seid 2 Wochen ein Sony Vaio SVS1513L1ES.G4 (über Ottoshop)
    und siehe da heute ist ein weisser Fleck da
    Hoffe der Deutsche Support ist kulant und behebt das -.- hab es wie ein Augapfel gehütet und immer Vorsichtig behandelt aber hallo? nach 2 Wochen weisse Flecken die ja all zu bekannt sind wie ick heute hier und auf anderen Google seiten merkte
    Oh ha Sony entäuscht mich gerad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.