Sedruner Winterzauber nach stürmischer Nacht

Das mögen die Touristiker – aber auch die Gäste: Schon zum zweiten Male hintereinander gabs eine verschneite Nacht (diesmal sogar eine ziemlich stürmische) mit gleissendem Sonnenschein am Folgemorgen.

Die Kälte sorgt dafür, dass der Neuschnee schön pulvrig-knirschend bleibt und nicht zur Pampe verkommt: Herrliche Wintertage im tief verschneiten Tujetsch – allerdings mit einem beissend kalten Sturm vom Tessin her. Skifahrerinnen und Skifahrer tun gut daran, ihre beste Thermounterwäsche hervor zu kramen.

Wunderwintertage im Tujetsch (Dezember 2008)

Wunderwintertage im Tujetsch (Dezember 2008)

Bahnhof Tschamut (Dezember 2008)

Viel Schnee am Oberalppass (26. Dezember 2008)

(Sedrun, Tschamut und Oberalppass, Stephanstag 2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.