Achtung, Schokolande auf der Piste!

“Schokolanden Kristall”, ohne Bindestrich – offenbar also zwei Dinge. Hö?

Was ein Kristall ist, wissen wir – die sesselliftwerbetreibende Sedruner Bäckerei hilft uns sogar, indem sie per Piktogramm mitteilt, dass es sich nicht um Salz oder Schnee, sondern um Mineralien handelt.

Aber Schokolande? Eine hierzulande bisher unbekannte Kakaospezialität aus den Anden? Oder will uns die Bäckerei Adula in die Schoko-Lande entführen? Möchte sie, dass die Wintersportler in Schoko landen (hoffentlich Sauce, nicht Tafel)?

Oder soll es gar ein verunglückter Satz sein: “Schoko landen Kristall”? Die Ankündigung der Landung Ausserirdischer vom Planeten Schoko, die bald einen Kristall auf der Erde landen und diesen Coup mit Lichtsäulen vorbereiten? Das würde passen.

Anyway. Gesichtet auf der Sesselbahn Dieni-Milez heute Morgen:

Schokolanden Kristall: Werbung auf der Sesselbahn nach Milez, 8.2.2010

Abgesehen von den Stirnrunzeleien rund um die Schokolande wars aber ein traumhafter Skitag in Sedrun!

Ein Traumskitag in Sedrun, 8. Februar 2010

Ein Traumskitag in Sedrun, 8. Februar 2010

Nur die MGB hatte abends für die Rückfahrt nach Bern natürlich wieder Verspätung. Bekommt die Matterhorn Gotthard Bahn amänd einen Bonus für möglichst kreative Verzögerungsideen? Und pro fünf Minuten Verspätung bekommen alle MitarbeiterInnen 100 Franken mehr Monatslohn?

4 Kommentare

  1. … da muss ich dich disclosen, dass ich für die Website der “anderen” Bäckerei in Sedrun verantwortlich zeichne – es geht nichts über die Spezialitätenfülle der Bäckerei Schmid 🙂 Wobei gesagt werden muss, dass Georg natürlich auch einen sehr guten Job macht, zweifellos!

  2. hatte sowas in der Richtung geschrieben, dann aber wieder gelöscht…
    😉
    für mich sind die lumpazzi unerreicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.