Piiiiiiiiep

Was bringt es eigentlich, animierende, mall-mässige “Einkaufswelten” einzurichten, wenn die ganze Zeit irgendwo eine Diebstahlsicherung ohrenbetäubenden Lärn verbreitet? Und warum pfeifen diese Dinger immer, wenn gar nichts geklaut wird, sondern wenn man die Produkte, die man doch eigentlich kaufen wollte, nur schon aus der Halterung nimmt? Und warum muss dieser Ton eine derart nervige Frequenz haben, dass man – selbst wenn man nur ein Pack mutigerweise ungesicherte CD-R kaufen wollte, fluchtartig den Laden verlässt und das Zeug einfach woanders kauft, wo die Kundinnen und Kunden nicht dergestalt vollgepiepst werden?

2 Kommentare

  1. Die Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor 😉

    Was bringt es eigentlich, einen guten Kollegen zu bitten, seinen Pflanzen Wasser zu geben und den Briefkasten zu leeren, wenn die Wohnung mit einer Alarmanlage vermint ist, die ohrenbetäubenden Lärm verbreitet? Und warum pfeift dieses sch… Ding immer, wenn man nur die Türe hinter sich schliessen will? Und warum muss dieser Ton eine derart nervige Frequenz haben und so grauenhaft laut sein, dass man danach 48 Stunden das Gefühl hat, die Alarmanlage sei einem ins Ohr eingepflanzt worden, dass man fluchtartig den Ort der guten Tat verlässt und die Pflanzen lieber verdorren lässt?

  2. Nun denn: Wenn dir einmal die Wohnung von Langfingern ausgeräumt worden ist, dann weisst du zumindest, wieso du so ein Piepsding installierst. Immerhin piepst diese Kiste auch nur, wenn man eindeutige Fehlmanipulationen vornimmt, entgegen einer Anleitung, auf der alle nötigen Schritte aufgeführt sind. Die Beeper in den Läden hingegen piepsen immer – auch wenn man etwas machen will, das man eigentlich darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.