Palmen und Schneeberge in Nizza – Nebel, was ist das?

An der Côte d’Azur herrscht Spätsommer: Die Olivenernte schreitet bei rund 20 Grad oben in den Hügeln gut voran (sie kann weiterhin stellenweise via Oliven-Webcam verfolgt werden), wir schwitzen auf den Bäumen geradezu.

Unten in Nizza, wo es noch wärmer ist, promenieren fröhliche Menschen in sommerlicher Kluft auf der Promenade des Anglais

Schneeberge und Palmen à Nice bei 22 Grad (November 2008)

… und wundern sich, dass weit weit hinter den Palmen in den Alpen hinten schon so viel Schnee liegt.

Schneeberge und Palmen à Nice bei 22 Grad (November 2008)

Die kulinarischen Entdeckungen in einer gemütlichen Quartierbeiz in Nice gestern: Lammnierli (Rognons d’Agneau) – und Andouillette, eine laut dem Beizer für Touristen äusserst tückische Wurst aus Innereien. “Ich hatte kürzlich vier Schweden hier, die wollten was Einheimisches – ich hab sie zurecht gewarnt; alle haben die Andouillette wieder zurückgegben…” – Uns mundete das alles bestens.

So, und nun zurück auf die Bäume. Mehr Fotos dieser wunderbaren Tage im Süden gibts am Ende dieser Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.