Nokia 6233: Das Warten hat sich gelohnt

Endlich… endlich… endlich! Das Ding ist tatsächlich stark – und hat ein erstaunlich schnelles Menu (entgegen dem 6230i, das erst mit der neusten Firmware halbwegs brauchbar war), auch wenns besser sein könnte. Die Bildqualität der 2MPix-Kamera kommt nach wie vor bei weitem nicht an Sony-Geräte à la K750i heran, aber was solls, das ist auch nicht der Hauptzweck. Mehr zu diesem famosen Gerät hier.

Nokia 6233 - ganz frisch vom Markt... (Klicken für grössere Fassung)

Für Freaks: In Bern ist das Ding (Stand 14. Juli 2006) im Phone House und im Mobilezone zu haben (z.B. mit Sunrise Mix 60, 24 Monate Verlängerung, für 29 Franken oder 12 Monate für 179 Franken). Wenn man bei Mobilezone mal in einem ruhigen Augenblick vorbei geht (z.B. um 10 Uhr morgens), sind die äusserst nett und zuvorkommend; ich durfte das fabrikneue Gerät sogar mit der eigenen SIM-Karte testen.

Ich konnte bisher erst grad an der Oberfläche kratzen und hab noch nicht mal die Schutzfolien entfernt – bisher aufgefallen:

Plus

  • Wunderbare Monitorqualität; Schrift lässt sich sehr klein einstellen
  • Gutes altes Series40-Feeling “reloaded” – kaum Umgewöhnen nötig
  • Li-Polymer-Akku (BP-6M; Zusatzakkus erhältlich, Preis z.B. im Berner Swisscom-Shop CHF 79)
  • Triband und UMTS; UMTS ist ausschaltbar
  • Angenehme Tastatur – sehr leise (Klicken kaum hörbar; endlich lässts sich in langweiligen Sitzungen unauffällig Tippen)
  • 2MPix-Kamera (Bilder bis 1600×1200 mit der leider Nokia eigenen passablen Qualität, Videos bis 640×480 in bermerkenswerter Qualität, Nachtmodus recht stark)
  • Stereo-Lautsprecher mit zünftig Pfupf
  • Speicherkarte lässt sich bei laufendem Betrieb seitlich entfernen
  • Flight-Modus
  • Browser stellt endlich so ziemlich alles dar, was es an Websites gibt
  • Grösse, Volumen und Gewicht grad noch OK – mehr erträgts aber nicht
  • Kein Knarzen und dröhnen, sehr gute Verarbeitung – Staub unter dem Display gehört vermutlich der Vergangenheit an – heisst aber auch: Wechselcover ade… wenns futsch ist, ists futsch!
  • Starker Mail-Client
  • Rechner endlich gut bedienbar
  • “Alles Markieren”-Funktion in Unterordnern und Ordnerübersichten: Endlich viele Bilder in einem Wisch z.B. via Bluetooth aufs Notebook schieben

Minus

  • Neue Ladegerät-Stecker mit kleineren Steckern (Adapter für die angeblich immer noch funzenden alten Ladegeräte kostet rund 10 Franken)
  • Reaktion des Gerätes nach Eingaben könnte schneller sein (superrasante MessagetipperInnen schalten am besten die Tastaturtöne aus, die verwirren sonst nur; ohne gehts ganz passabel)
  • Kamera-Abdeckung nicht mehr entfernbar (wenn dann die ersten Kratzer drauf sind: vermutlich nervig… siehe u.a. hier oder hier)
  • SMS schreiben etwas umständlicher (zuerst Nummer, dann Text eingeben) – kann man sich aber dran gewöhnen, zumal man mit einem Klick nach unten weiterhin den Text zuerst eingeben kann
  • Die MMC-Karte vom 6230 oder 6230i kann man wegschmeissen bzw. eBayern – neu sind superkleine microSD (TransFlash) angesagt, die mitgelieferten 64MB sind einigermassen paassabel, angeblich ist das Gerät mit Karten bis zu 2GB kompatibel; ein SD-Adapter fehlt allerdings – shame!

Fazit: Das wohl netteste Spielzeug für nokiatreue Mobiltechnophile derzeit! Diese Liste wird hier laufend fortgesetzt; da gibts auch Vergleichsfotos, die mit dem 6230 und 6233 aufgenommen wurden.

24 Kommentare

  1. ich glaube sie haben nicht erwähnt,dass das Gerät in wirklichkeit keinen Edelstahlrahmen,sondern nur billiges plastik(!) Es ist nicht schlimm, dass das nokia 6233 nicht Videotelefonie (falls in der schweiz möglich!) unterstützt,denn ich benutze selber keine UMTS-Funktion! Nokia hat einen gutes billiges 3G-Handy auf den markt gebracht!

  2. Plastik? So ein Quark! Das ist nie und nimmer Plastik, da muss ich Nokia in Schutz nehmen. Ich hab das Ding fallen gelassen, auf Beton – und das Teil hat praktisch keine Delle… Plastik fühlt sich auch ganz anders an.

  3. Vielen Dank für die ausführliche Testreihe. Ich steige nun nach 4,5 Jahren vom 6310i auf das 6233 um. Das 6230 war mir zu klein und imo ist erst das 6233 als richtiger Nachfolger zu bezeichnen. Leider legt Nokia im Gegensatz zu fast allen Mitbewerbern aber kein Datenkabel bei. Diese Angabe habe ich im Bericht vermisst. Oder ist das in der Schweiz anders geregelt als in Deutschland?

  4. Nein, hat kein Datenkabel dabei. Ist bei Nokia IMHO nie Standard. Angesichts dessen, dass das Ding mit Bluetooth recht schnell ist (80 Bilder mit 1280×960 aufs Notebook zu beamen geht grad mal etwa eine Minute), verzichte ich auch gern auf ein weiteres Kabel in der Sammlung…

  5. Also das Datenkabel des 6230 funktioniert ja einwandfrei mit dem 6233, besitze das 6233 nun seit gestern und bin begeistert davon. Für wirklich gute Fotos habe ich ja eine Digitalkamera…

  6. also ich muss sagén die fotos die ich bis jetzt mit meinem 6233 geschossen habe sind in recht guter qualität(auf dem pc betrachtet). gegen die nokia kameras spricht natürlich auch, dass nur die wenigsten ein fotolicht oder blitz besitzen. ausserdem ist das gerät im ganzen betrachtet eher in die "nobelklasse" einzuordnen, mal abgesehen von ein paar kleineren macken. ich muss auch sagen die tonqualität der beiden lautsprecher im telefon ist wirklich sehr gut, genau so wie die videos. die series 40 oberflächefinde ich aber umständlich und im vergleich zur series S60 ziemlich blöd(hatte davor ein nokia 6630, die umstelung ist krass) aber toll finde ich dass das gerät musik im WMA-format abspielt obwohl es weder in der anleitung noch in tests nachzulesen ist(lediglich aac(+) und mp3). mich würde sehr interessieren, wie viel dB und watt die lautsprecher des 6233 haben. wer antwort auf diese frage geben kann, soll dies bitte tun………

  7. Also, für mich ist es das schlechteste NOKIA Handy was ich je hatte.

    Mein (uraltes) NOKIA 5110 ist nie, wirlich nie abgestürzt. Was ich mit dem NOKIA 6233 bis jetzt erlebt habe spottet jeder Beschreibung…Microsoft hätte es nicht besser machen können.

    Bei einem Geschäftstermin (meine Frau war dabei) waren plötzlich ihre und einige weiteren Nummern im Adressbuch verschwunden. Der örtliche O2-Shop (Chemnitz) bestätigte mir, dass es sich um einen Software Bug handelte, denn wenn man die Nr. wählte, wurde der Name angezeigt.

    Jetzt funktioniert auch noch die Sync Funktion mit meinem PC nicht mehr…

    Dass der Browser ab und zu abstürzt düfte niemand verwundern…

    Kommentar NOKIA-Vertragshändler in Stuttgart:…die Fehler können schon sein, Sie haben eine alte Software auf dem Handy, wir aktualisieren, kommen Sie in ein paar Tagen wieder…..

    Ich kann vor dem Erwerb dieses Handy nur warnen !!!! … soll mich NOKIA nur abmahnen als Rechtsanwalt werde ich mich schon zu wehren wissen!

  8. Also ich habe auch das Nokia 6233 und bei mir hat es einen SD-Adapter dazu gegeben! im bericht steht ja es gibt keinen. MFG

  9. und welche videos spielt es so ab nur 3gp oder kann es auch anderes abspielen ist das den möglich ????

  10. nach jedem einschalten (bei akkubetrieb) muss man die uhrzeit + das datum neu einstellen….. (mit angehängtem ladegerät ist jedoch kein neues einstellen nötig!)

    ist das irgend so ein unnützes feature oder handelt es sich um einen software-fehler? (software-version 5.10)

  11. @slick/Timbo: Fragt das am besten hier – wenn ihrs nicht eh in Google findet.

    Was erstaunlich ist: Das Display des 6230 war nach einem Jahr völlig zerkratzt. Dasjenige des 6233 ist auch bei exzessivem Gebrauch immer noch wie neu. Staub unter dem Display? Nix da. Whow!

  12. Ich habe mir den 6233 erst kürzlich gekauft, und bisher zufrieden (bin immer noch am herumpröbeln).

    Weiss jemand vielleicht wie man ein Foto drehen kann? (von hoch auf quer zB). Diese Funktion konnte ich bisher nirgends finden.

  13. dieses handy(6233) ist der hammer es hat sogar einen kleinen brand in meinem schlafzimmer überlebt nur die hintere abdeckung des akkus,der kamera und der antenne sind angesenkt es ist noch vollkommen intakt und der edelstahl Rahmen hat noch nicht mal ein zeichen von beschädigung danke an nokia für dieses handy(6233)

  14. Erstaunlicherweise hab ich immer noch das 6233 im Einsatz und würde es nicht hergeben – eine bessere Cam wäre cool, aber ansonsten… keine Wünsche offen! Fast alle neuen Handy sind zu überladen mit Funktionen oder haben so olle Tochscreens, brauch ich alles nicht – das 6233 möge noch lange leben. Nur die Akkus sind langsam “durch”…

    Auf das 6700 hatte ich mich an sich gefreut un betrachtete das als den legitimen 6233-Nachfolger… aber das hat eine dermassen besch… schlechte Tastatur und die Bildschirmmenüs sind viel zu gross; keine Ahnung, was sich Nokia dabei gedacht hat. Ein Viel-SMS-Schreiber hat nach einer Woche entzündete Daumen!

    Das 6233 kann man übrigens auch selbst zerlegen – mein Bruder musste das heute tun, da das Gerät plötzlich einfach nicht mehr ansprang. Anleitungen dazu gibts bei Guhgel… einfach “6233 disassembly” suchen:

    (Klicken für grosse Fassung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.