Missbrauch stoppen, jawolle

Nadisna gewöhne ich mich wieder ans Leben in der beschaulichen Schweiz, höre aber immer noch lieber All Things Considered als Echo der Zeit – und lache mir ins Fäustchen, wenn ich mit Leuten rede, die sich darob mokieren, was ich ums Himmelsgottswillen in Bush Country tue oder sich über die angeblich immens mühsame Immigration nerven (etwa einen Zehntel so lange Anstehen wie am Zoll in Zürich – der zur Haupt-Ankunftszeit nur zwei Schalter aufmacht -, smalltalk mit einem meist gutgelaunten officer) – aber nicht aus einem Land auswandern, in dem das Volk in zwei Wochen ein extrem beschissenes Asylgesetz annehmen wird.

In diesem Zusammenhang suggeriert ein ins Stocken geratener Plakatwechsler im Bahnhof Bern, dass diese dunklen Missbrauchstypen immer noch aus der Türkei kommen. Oder dem Mittelmeer entsteigen. Oder so.

Im richtigen Augenblick ins Stocken geratener Plakatwechsler im HB Bern, 7. September 2006

Was punkto Abstimmungssonntag auch zum Schmunzeln ist: Alle Sprechen von der KOSA-Initiative, doch Hand aufs Herz – wer weiss, was “KOSA” heisst? Ich habs erst aus den Abstimmungsunterlagen des Bundes erfahren.

KOSA tönt irgendwie cosy, was zumindest Englischsprechende zweifellos eher ein JA einlegen lässt. Kosa heisst aber primär “Kurs” auf Schwedisch oder “Koordination Südliches Afrika“, deutet allenfalls auf etwas Musikalisches hin und soll unlogischerweise auch irgend so was mit AHV und Nationalbank zu tun haben – doch das Ding wird wohl bachab gehen, weil das alles eben ziemlich dizzy ist.

Lustig, dass man sich die Mühe macht, so viele Unterschriften zu sammeln, dann aber eine derart miserable PR macht. Diesen Missbrauch der Volksrechte sollte man stoppen, genau – ein Grund mehr, das nächste Mal die Grünen statt die Sozi-Bastler ran zu lassen, wenns um umstrittene Abstimmungen geht, die es zu gewinnen gilt.

6 Kommentare

  1. … und dizzy wird als Adjektiv in der deutschsprachigen Schweiz eben immer noch ugs. als ‘schwindlig’ übersetzt. Mir wird höchstens beim Blog lesen schwindlig, aber ob die KOSA-Initiative ‘schwindlig’ ist??

  2. ah.. ich halte mich da lieber ans gute alte gedruckte ‘Concise Oxford Dictionary’: da wird dizzy als "1 a) giddy, unsteady b) lacking mental stability; confused c) scatterbrained 2) causing giddiness" geführt. vielleicht liege ich faltsch, aber bisher habe ich dizzy immer nur im sinne von ‘verwirrt, blöde, schwindlig, benommen’ im quasi mentalen/physischen sinne verstanden. das eine sache ‘dizzy’ sein kann war mir bisher unbekannt. aber vielleicht hats ja noch native speakers hier? ich lasse mich gerne belehren 🙂 [ev. meintest du auch ‘fuzzy’?]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.