Migros, gib uns den alten Holunderblüten-Sirup wieder!

Oh nein! Die Migros scheint den feinen Holunderblütensirup in der Glasflasche aus dem Sortiment zu nehmen – und ihn durch einen grauenvollen Sirup in der Plastikflasche zu ersetzen. Der ist zwar mit “Sélection” angeschrieben (der neuen “Luxus”-Marke der Migros), schmeckt aber schlicht gruusig und ganz sicher nicht nach Holunderblütensirup. Seltsamerweise ist er sogar billiger als das frühere Produkt.

Oh nein... neu und gruusig (links), alt und fein (rechts) Wäääks (links), mjammm (rechts) – liebe Migros… bitte nicht!

Der Holunderblütensirup in der Glasflasche ist seit Jahren mein erklärtes Lieblingsgetränk und eignet sich auch verzüglich für die Herstellung von “Holundria” (wie im Kreuz Solothurn – ein gespritzter Weisser mit Holunderblütensirup und einer Scheibe Zitrone). Warum der neue, weitaus flüssigere “Sirup” ins “Sélection”-Sortiment gelangt ist, ist vollends schleierhaft.

Edit Sommer 2007: Wir haben unseren Lieblingssirup gerettet! Siehe Kommentar weiter unten.

25 Kommentare

  1. ja wunderbar, das auch noch! Der Holunderblütensirup gehört für mich zu den 10 Dingen, für die ich die Migros nicht missen möchte…Warum der jetzt nicht mehr verkauft wird, ist für mich schleierhaft! oh je! und mein Vorrat hier geht auch zur Neige!

    Da hilft nur, die M-infoline damit zu behelligen

    Der Holunderdrink schmeckte übrigens am besten bei Lisabeth auf dem schönsten Berg vom Tujetsch…

  2. Oh Lisette… ich denke, wir können unser liebstes Getränk ans Bein streichen. Frölein Orange sagt nämlich, ich zitiere:

    —–

    Sehr geehrter Herr Jacomet

    Zuerst möchten wir Ihnen herzlich danken, dass Sie mit Ihrem Anliegen an die M-Infoline gelangt sind. Wir hoffen, mit den unten stehenden Ausführungen Ihre Anfrage vom 23.11.2006 zu klären.

    Wir bedauern, dass Sie mit diesem Produkt nicht mehr zufrieden sind. Der Holunderblüten-Sirup wurde zusammen mit zwei anderen neu in unsere Premium-Linie Sélection aufgenommen. Dabei wurde die Rezeptur geändert sowie auch der Lieferant gewechselt. "Grauenvoll" sollte dieser jedoch nicht schmecken. Die Rezeptur wurde aufgrund von mehreren Degustationen in unserer Fachabteilung geändert.

    Wir bitten Sie, uns die fehlbare Flasche zukommen zu lassen, damit wir sie vom Lieferanten überprüfen lassen können.

    Adresse:
    Migros-Genossenschafts-Bund
    M-Infoline
    Limmatstrasse 152
    Postfach
    8031 Zürich (Bitte vermerken Sie Ihre Referenz IN_148230)

    Wir würden uns freuen, Sie auch weiterhin zu unserer treuen Migros-Kundschaft zählen zu dürfen.

    Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Dürfen wir Sie bitten, sich in diesem Fall auf Ihre Referenz IN_148230 zu beziehen.

    Freundliche Grüsse

    Evelyn Christen
    Kundenberaterin M-Infoline

    ————

    Mit anderen Worten: Wir Normalos haben wohl einfach ein von der M-Fachabteilung abweichendes olfaktorisches Sensorium. Nur dumm, dass nicht die Fachabteilung im Migros einkaufen geht.

    Schade. Der Sirupier de Berne wird nun halt den Umsatz machen, den die Migros mit diesen missglückten Experiment verspielt hat.

    Innovation ist ja gut und schön – ich hoffe aber, die Migros handelt bei bewährten Produkten vermehrt nach dem Motto “Never change a winning Team”. Ob der der Umsatz mit dem alten Sirup so schlecht war?

  3. na sowas in der Art habe ich erwartet…
    Ich habe mir jetzt den Rest der Flasche ans Bein gestrichen, es klebt ziemlich gruusig, obs so gemeint war? 😉
    Ich werde wie Du andere Quellen finden müssen, zum Glück gibts als Ausgleich zum gemächlichen Landleben ein grosses Angebot von Bauernhofläden, wo man super Sirup kaufen kann.
    Und wer weiss, ich kenne einen tollen Baum im zweitschönsten aller Dörfer, der im Frühling blüht? und das gäbe einen super Sirup…das wäre dann der supertrouperpremiumsélection-Sirup!
    also: heulen wir uns ins pochetli Andi und bedauern wir uns…, blöde Migros, wir Armen!!! :-((((
    😉

  4. Hallo ihr lieben. Es beruhigt mich, dass ich nicht der einzige bin, der den neuen Holunderblütensirup von der Migros weggeschüttet hat. Zuerst dachte ich: Das darf doch nicht wahr sein! Der schmeckt, als ob die das Grünzeug, wie Stiel und Blätter und was weiss ich noch auch gleich mitgekocht haben. Einfach eklig!!! Aber leider war es wahr, schluchz, heul, zeter (mordio??!!). Aber ich habe das Produkt wieder gefunden!!! Schaut mal hier

    Das müsste er doch sein, oder??!!

    Gruss
    Roger

  5. Das sieht mir zu 99.9% danach aus… auf meiner letzten Migros-Flasche ist als Hersteller "Narimpex AG, Biel/Bienne" genannt – und auf deren Website ist eine Produktereihe namens "Nectaflor" zu finden. Also: Volltreffer! Da haben wir unseren Sirup wieder, und hier kann er wie erwähnt bestellt werden! – Roger, du bist der Beste…

  6. Vielen Dank für Dein Lob, Andi. Heute habe ich herausgefunden, dass der Sirup von Nectaflor noch einfacher zu haben ist. Im Volg bin ich zufällig darauf gestossen. Das heist: Es war nur noch am Gestell angeschrieben. Ich habe dann beim Verkaufspersonal nachgefragt und dieses meinte: Doch, doch. Sie hätten den Sirup im Sortiment. Im Moment sei er aber plötzlich ausverkauft!!?? Komisch…!!!

    Gruss Roger

  7. Hallo Sirup Fans

    Auch wir haben diese Erfahrung gemacht. Zuerst dachte ich ja noch, neue Verpackung. Sieht nicht mehr edel aus, aber man muss nicht mehr soviel Glas schleppen. Als wir dann den Sirup kosteten, unglaublich diese Enttäuschung. So etwas gruusiges haben wir schon lange nicht mehr gehabt, beim Mirgos wird jetzt halt nur noch der günstige Blutorangen Sirup gekauft, den alten Holünderblüten Sirup vermissen wir sehr.
    Offenbar gibt es aber auch noch andere Bezugsquellen um an den geliebten Sirup zu kommen.

    Gruss
    Priska & Ray

  8. Die Antwort der M-Infoline. Jetzt weisen sie immerhin schon selbst auf die Alternativen bei der Konkurrenz hin… (siehe unten)
    Trotz allem würden wir den Sirup halt am liebsten bei der Migros kaufen und nicht immer in den Volg rennen müssen. Also bitte, wechselt eure Mitarbeiter in der Fachabteilung aus (sie treffen ja offenbar den Geschmack der Sirup Trinker überhaupt nicht) und nehmt den Sirup wieder ins Sortiment, bitte, bitte, bitte!

    "Zuerst möchten wir Ihnen herzlich danken, dass Sie mit Ihrem Anliegen in Bezug auf den Sélection Holunder Sirup an die M-Infoline gelangt sind. Wir hoffen, mit den unten stehenden Ausführungen Ihre Anfrage vom 22.12.2006 zu klären.

    Wir bedauern, dass Ihnen unser neuer Sélection Holunderblüten-Sirup nicht schmeckt. Bevor wir diesen Sirup in das Sortiment aufgenommen haben, wurden diverse Produktmuster in unserer Fachabteilung degustiert und das Beste für die Sélection Linie ausgewählt. Die Zutaten stammen alle aus biologischem Anbau, die Pflege und Ernte erfolgen in aufwändiger Handarbeit durch Bergbauernfamilien. Der Preis von Fr. 5.70 rechtfertigt sich somit. Der neue Sélection Holunderblüten-Sirup enthält zudem 60 cl im Vergleich zum Vorgängerprodukt mit 50 cl.

    Den bisherigen Holunderblüten-Sirup Swiss Delice wird weiterhin unter unter der Marke Nectaflor der Fa. Narimpex (http://www.narimpex.ch) hergestellt.

    Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben zu helfen und würden uns freuen, Sie trotzdem auch weiterhin zu unserer treuen Migros-Kundschaft zählen zu dürfen. Für das kommende neue Jahr wünschen wir Ihnen alles Gute und grüssen Sie freundlich."

  9. Perfetto: Bei Nectaflor online bestellt, 3 Tage später gegen Rechnung geliefert, professionell verpackt – es lebe unser Holunderblütensirup! Und der M-Kundendienst sollte man ein wenig Grammatik nachbüffeln.

    Hauslieferung von kostbarem Saft (Dezember 2006)

  10. Hey Blöker du diggi Lippe

    Ich zitier dich rasch:

    "Und der M-Kundendienst sollte man ein wenig Grammatik nachbüffeln."

    Hm, was ist hier nun Subjekt – der M-Kundendienst oder "man"?

  11. Ich kann mich den Worten von JacoBlök nur anschliessen. Da ich im Laden den alten Sirup aus der Glasflasche nicht mehr gefunden habe, musste ich den in der Plastikflasche kaufen. Leider hat er mir überhaupt nicht geschmeckt. Der Gout erinnert einem keinesfalls an Hollunderblütensirup. Vielmehr hat er den Gout von ergrauten Blumenblüten. Ich kann nicht verstehen, dass Migros den besten Sirup aus dem Sortiment nimmt. Werde mich halt künftig an den Siroupier wenden. Das war eines der wichtigsten Gründe für mich, dass ich bei Migros eingekauft habe.

  12. Auch ich vermisse den richtigen Holunderblütensirup. Der "neue" duftet nach "ausgesuchtem" Stroh, die Holunderblüten lagen bei der Herstellung sicher nur "daneben".

  13. Ein Herr Jürg Brun (Leitung Marketing Food) vom Migros Genossenschafts-Bund hat mir folgendes geschrieben: "wir arbeiten bereits an diesem Sirup!".

  14. Ja toll! Auf der Suche nach einem Rezept um den Besten der Besten Sirups selber herzustellen, bin ich auf dein Blog gestossen. Welch frohe Botschaft mich doch da erreichte. Juhui, ich bin nicht die einzige Selection Holuderblütensiruphasserin!! Ich muss hier aber noch erwähnen, dass es tatsächlich auch Leute gibt die dieses "Gesöff" mögen. Mein Herr Gemahl ist so einer. Das Positive: So bin ich wenigsten den Inhalt dieser Plastikflasche los geworde. Es lebe Nectaflor 🙂

  15. Hoffentlich behält die Migros den neuen Sirup im Sortiment. Er schmeckt hervorragend. Und wenn das alte “Gesöff” derart Zuspruch hatte – wieso nicht auch dieses wieder ins Verkaufsregal stellen? Dann wäre die gesamte Migros-Gemeinde versöhnt und könnte sich holundersirupschlürfend einem neuen Blog zuwenden.

  16. Da soll man jemand sagen, bloggen bringt nix – aus der heutigen “Berner Zeitung BZ”:

    “Mit dem Holunderblütensirup von Migros gibt es auch ein schönes Beispiel für eine Retro-Bewegung: Die schlanke Glasflasche mit dem Sirup der Firma Narimpex wurde vor einem Jahr durch eine Sélection-Version eines anderen Herstellers ersetzt. Doch der neue Sirup floppte. Nicht der Preis machte den Unterschied, sondern der Geschmack – der Sirup-Notstand fand sogar Einträge in einen Blog, in dem die neue Rezeptur mit Adjektiven wie «grusig», «grauenvoll» und «grässlich» beschrieben wurde. Nach zahlreichen Beschwerden auf der Infoline hat der Grossverteiler reagiert und hat ab sofort wieder das herkömmliche Produkt im Sortiment. ”

    Leute, wir habens geschafft – danke für Euren Support!

    Irgendwie hab ich mich aber inzwischen so an die feinen und besonderen Mischungen (z.B. Cannelle) des Sirupier de Berne gewöhnt, dass ich die Migros vorerst mal noch zappeln lasse. Pech gehabt.

    Edit 13.8.2007: Der Sirup steht ab sofort wieder in den Regalen, und espace.ch vergleicht uns schon mit Konsumbewegungen in den USA

  17. und der ?dörzwetschken? sirup???? eine KATASTROPHE!!! FUUUJ!!!MIGROS schämt euch!
    auch in plasikflasche,auch dünner,auch gruuusig!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.