Importiert Fassbrause!

Bionade ist in der Schweiz in jeder besseren Beiz zu finden. Trendige Bars warten zudem gern mit dem Tessiner Gazosa auf – die mit der kultigen Bügelflasche. Nur etwas suchte ich bisher vergeblich – ein köstliches Getränk, das ich in Berlin stets geniesse: Fassbrause, geschmacklich irgendwo zwischen Almdudler, Rivella, Citro, L&P und Ginger Ale.

Fassbrause gibts in Berlin und im Osten fast überall – auch im Getränkehandel. Da musste natürlich gleich eine Flasche mit nach Bern. Die Sorte rechts hat jemand auf dooyoo beschrieben; von der Sorte links kann ich bloss abraten, sie hat mit der Ur-Brause nichts am Hut 🙂

Zweierlei Fassbrause: Die rechts schmeckt besser... (Mai 2008)

Ich glaube mich zu erinnern, dass es im kommunistischen Ungarn meiner Kindheit auch sowas Ähnliches gab – ganz sicher aber gabs Traubisoda, des Blökers Leibgetränk während zahlreicher Verwandtenbesuche in Sopron und Umgebung. Wäre sicher auch was für manche Bar hierzulande!

Das wars dann vorerst in JacoBlök von Berlin; wer noch ein paar Reisefotos schauen mag, wird hier fündig.

Und immer wieder auf unheimliche Art faszinierend sind die Vergleiche von Bildern aus DDR-Zeiten mit heute – der so lebendige und farbenfrohe Prenzlauer Berg sah noch 1986 gar grau und heruntergekommen aus. Hier ein Bild meines liebsten Café Eckstein (Ecke Pappelallee und Gneisstrasse, seit 2010 “Butter”)) aus den späten 1980er-Jahren und eins von gestern Morgen.

Panoramio-User Einhart hält weitere solche Perlen bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.