Höhen- und Höhlenforschung im Emmental

Vermutlich wäre auf der Terrasse des Gasthauses Blapbach zwüschem Eggiwiu u Langnou der Wähleranteil jener Partei, die Schweizer halt so wählen, bei etwa 120% gelegen. Äbiändu ist nicht der einzige bodenständig-bewährte Volksvertreter, der uns an diesem Sonntag anlachte.

Blapbach (Emmental), 2. Oktober 2011

Das tat aber der Aussicht auf junge Frauen, stockende Hörner und hinter Pelze mit Hörnern keinen Abbruch.

Blapbach (Emmental), 2. Oktober 2011

Blapbach (Emmental), 2. Oktober 2011

Blapbach (Emmental), 2. Oktober 2011

Und vor der Merängge sind wir eh alle ein einig Volk von Geniessenden. Man kann hier oben auf 1100m nämlich auch Höhlenforschung betreiben: Dies ist ein seltener Einblick in die edlen Gesteine der grossen Blapbach-Höhle:

Blapbach (Emmental), 2. Oktober 2011

Abends können die Bebirnenfreundinnen und -freunde schliesslich ihre Lieblingsfrucht in Langnau geniessen – mit Preisel sogar!

Speisekarte in Langnau, 2. Oktober 2011

Und tagsdarauf wieder in die Aare. Was für ein Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.