He da, Volk, ich bin Röbi Braun!

Ein naher Verwandter besitzt fast alle Platten von Frank Zappa und verehrt ihn als Beinahe-Musikgott. Ein Grund mehr, endlich seinen einzigen Pop-Hit “Bobby Brown” adäquat zu übersetzen – diese Fassung ist nämlich langweilig 😉

Am Radio gespielt wurde das alles andere als jugendfreie Stück natürlich ausschliesslich in nicht-englischsprachigen Ländern – teils wohl in Unkenntnis des Inhaltes, teils sicher mit umso mehr Wonne, so auch zu meiner Lokalradiozeit… interessanterweise rief der Chef aber nie aufs rote Telefon an, als “Bobby Brown” auf dem Sender lief (was er sonst ausgesprochen gerne tat – das hatte er bei Roschee in Cernobbio gelernt). Und auch sonst beschwerte sich niemand.

Nun denn. Auch auf Wunsch von Rainer hab ich mich jetzt endlich dahinter gesetzt und liess den Kopf rauchen.

__________

He da, Volk, ich bin Röbi Braun! Sie sagen, ich sei der süsseste Bub in der Stadt. Mein Auto ist schnell, meine Zähne haben in “The Shining” mitgespielt – und ich sage allen Mädels, sie können meinen Heinrich küssen. Hier bin ich an einer berühmten Schule; ich mache pikante Salatsaucen und schauspielere kühl. Ich habe hier auch eine Gruppen-Unterhaltungs-Darstellerin an Football-Spielen bei mir, die mir bei einem Papier helfen will. Ich lasse sie alle Arbeit tun und werde sie womöglich später gewaltsam zur Durchführung der geschlechtlichen Vereinigung bringen.

Oh, Allmächtiger, ich bin der Traum von Amerigo Vespucci, ich tue nicht denken, zu extrem zu sein. Ich bin ein handzahmer direkter Nachkomme einer weiblichen Person, die gegen Bezahlung Dienste aus dem Bereiche menschlicher Fortpflanzungsaktivitäten anbietet. Ich werde einer guten Arbeit nachgehen und richtig reich sein.

Die frauliche Liberalisierung kam all-über die Nation gekrochen. Ich erzähle euch, Leute, ich war nicht bereit, als ich mit Lydia van Dyke vom Raumschiff Hydra im Namen von Friederich den sexuellen Akt vollzog. Sie hielt eine kleine Rede und versuchte mich zu sagend machen, dass wann. Sie brachte meine Fussbälle in Miami Vice, verliess aber den Richard; ich vermute, es sei immer noch angehängt, doch nun erfolgt die Schussabgabe zu schnell.

Gott, ich bin Amerigo Vespuccis Traum, doch nun rieche ich wie Petrolatum, und ich bin ein miserabler Sohn einer von einer die gleiche Tätigkeit wie die von der Spider Murphy Gang als “Rosi” besungene Person ausübenden Frau. Bin ich Bub oder Dame? Ich weiss nicht, welches.

Also ging ich raus und besorgte mir einen Freizeitanzug. Ich rassle mit Kleingeld, aber ich bin immer noch ein Kind von nett. Ich hab Arbeit, mache Rundfunkwerbung – und keiner der Scheibenreiter kann auch nur vermuten, dass ich der gleichgeschlechtlichen Liebe zuspreche.

Schliesslich trieben ich und ein Freund in Richtung Dinge ab, bei denen man sich selbst und anderen gern Schmerzen zufügt. Ich kann etwa eine Stunde auf dem Kraftturm stehen, solange ich güld’ne Regenschauer geschenkt bekomme.

Allmächtiger, ich bin der Traum von Amerigo Vespucci, mit einer Spindel in meinem Enddarm, bis es mich macht schreiend. Und ich mache alles, um gen Kopf zu kommen. Ich liege nachts wach und sage: Danke, Friedrich!

Allmächtiger, Allmächtiger, ich bin so fantastisch – dank Friedrich sogar im Geschlechtsbereich spastisch. Und mein Name ist Röbi Braun – schau mir jetzt zu, ich bin gehend unten.

________

Auf DuRöhre kann man sich eine Live-Version mit leicht verständlichen Untertiteln ansehen.

Wenn wir grad dabei sind – hier gibts noch mehr Rätselstoff. Was sind das für (endlich akkurat auf Deutsch translazionierte) Songs?

– Song 1: Ich war ein privater Erstklass-GA-Besitzer auf einer Suchpatrouille, den Karl runterjagend. Es war in den Tarzankriegen von 1965. Meine Waffe konfitürte, und ich bekam Stuck, weg aus und all-allein – und ich konnte hören wie Public Enemy draussen nahe einen Film drehte. (…) Als er nahe hinter mir reinkam, sagte er “Wörriere nicht, Sohn, ich bin da. Wenn Karl herunterverwirren will, wird er es mit zwei Autos der Marke Dodge zu tun bekommen.” Ich sagte “Nun denn, Grazia fetg”; erzählte ihm meinen Namen und erfragte ihm seinen. Und er sagte: “Die Buben nennen mich einfach nur Tarnung.”

– Song 2: Du und ich, Kleinkind, sind nichts als Säugetiere, also lass es uns tun wie sie es tun auf dem Entdeckungskanal. Und dann werden wir es tun im hundigen Stil, sodass wir beide die X-Dateien schauen können!

– Song 3: Ich will frei erbrechen, ich will frei erbrechen, ich will frei erbrechen von deinen Lügen. Du bist so selbstbefriedigend, ich brauch dich nicht. Gott weiss: Ich will frei erbrechen! Ich bin in die Liebe gefallen, ich bin in die Liebe gefallen für die erste Zeit, und diese Zeit weiss ich, dass es real ist!

– Song 4: Ich liebe Fels- und Brötchenmusik, also lege einen anderen Zehner in die juckende Kiste, Kleinkind! Also komm an – nimm deine Zeit und tanz mit mir!

– Song 5: Panzerfliege, Chefspaziergang, Konfitüre, dämlich kiesig – Du bist hörend zu dem Bub von der grossen schlechten Stadt. Das ist Konfitüre heiss, das ist Konfitüre heiss!

– Song 6: Erfolgreiches Musikstück mich Säugling eins mehr Zeit.

6 Kommentare

  1. sooo guet!!

    1) ex-sänger wall of voodoo, “blendanstrich”
    2) schweisshundverbrecherbande, “der schlechte kontakt”
    3)
    4) johanna windstrom, “ich liebe fels und rollen”
    5) schwebung (akustik) international, “synchronisieren sei gut für mich”
    6)

  2. korrekt.

    jetzt hab ichs:

    3) regentin, “ich will frei erbrechen”
    6) die aus der bretagne kommenden speere, “schlag mich kleinkind, eine weitere zeit”

  3. Danke für den Übersetzungs-Service. Deine Version ist zwar lustiger, aber die Nachstehende die treffendste, die ich gefunden habe – nicht auszudenken, was dein damaliger Chef gemacht hätte, wenn er den Text verstanden hätte!

    Obwohl… ich glaube, er hätte sich die Platte gekauft, so wie ich ihn in Erinnerung habe 😉

  4. Ich denke auch… in seinem Single-Archiv fand ich noch so manche Perle!

    Der Song hatte immerhin weder ein Gitarren- noch Saxophon-Solo, darauf kam es vor 20 Jahren vor allem an, wenn man nicht mit der vollen Sprach- und Leibesfülle vom Boss konfrontiert werden wollte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.