4 Kommentare

  1. Die Firma scheint dringend jemanden zu brauchen, hat auch noch Schreibfehler drin….
    da ist Bedarf da…. 😉

  2. Es wird ja auch selbständiges Arbeiten erwartet – da braucht es doch sonst niemand mehr. Und falls man die Unterlagen doch noch irgendwohin senden will, dann sollte das Organisationstalent helfen…

  3. Eine Woche später war die Berichtigung drin – zwei Schreibfehler waren korrigiert, andere nicht. Eine Chiffre-Adresse in der Westschweiz… wohl mit gutem Grund?!

    Im gestrigen "Stellenanzeiger" war auch das da – urks… auch wieder was extreeeeemstens Seriöses! Immerhin wird endlich die Schweiz eröffnet.

    Schnellst wachsend, im Fall, ey! Milliarden! Europa!!! Eröffnet die Schweiz!!!!! (Stellenanzeiger, 14.4.2007)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.