Ein Abend bei den Drillingen

Wenn Papa sich wieder mal ausser Haus vergnügt, springt in der Regel einer von sechs Drillings-Gotten und -Göttis als Abendhelfer mit Mama ein. Da gerät natürlich so manches aus den Fugen.

Lucas zum Beispiel war wieder mal mit einem Finger in der Steckdose – Emmett “Doc” Brown ist ein edel frisierter Zeitgenosse dagegen.

Kreisch! Hau ab! Ich bin eh noch auf dem 230-Volt-Trip... (Januar 2008)

Die eine Gotte muss arbeiten – immerhin kann man sie dabei leicht beobachten, ohne dass sies merkt. Adina interessierte sich aber nicht die Bohne für sie und schaltete mit einem gezielten Mausklick auf Arte um. Ein treuloses, aber kultiviertes Mädchen.

Die Gotte am Fernsehen? Nee... nicht so spannend; lieber live. Drum: umschalten! (Januar 2008)

Sophie sorgt derweil für allerlei Geklimper und hat das Posieren für Götti Blöker schon voll drauf. Die Schauspielerinnenkarriere ist vorprogrammiert. Ich hätte dann also gerne eine Nebenrolle im Bond-Streifen anno 2027.

Sophie am posen für den stolzen Götti (Januar 2008)

13 Kommentare

  1. ja, zum glück schon. sie sind eher pflegeleicht. nur letzte nacht gabs wieder mal radau bis 3 uhr morgens – sie haben sich brav abgewechselt 🙁 solche strenge nächte sind zum glück im moment eher die ausnahme. ehrlich gesagt frage ich mich, wie wir nur die ersten monate überleben konnten. das war die strengste zeit meines bisherigen lebens…

  2. götti muss kein schlechtes gewissen haben (es genügt, dass ich nicht schlafen konnte). nochmals vielen dank für deine hilfe gestern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.