Die Olivenernte 2008 hat begonnen: Ein Traumjahr

Während das Pays de Fayence und die Bucht von St-Raphael am Freitagmorgen aussehen und rauchig riechen, wie es hier unten im Herbst halt so aussieht und rauchig riecht…

Bucht von St-Raphael und Pays de Fayence (November 2008)

… sind bei uns in den Hügeln oben die Oliven bereit zum gepflückt werden – kein Vergleich zu 2007, als wir mühsam einzelne kleine Früchtchen einzeln von den Ästen kratzen mussten:

Olivenernte 2008: Ein Hammerjahr!

Die Äste der knorrigen, altehrwürdigen Bäume hängen tiefer denn je – sie sind voll beladen mit grossen, saftigen, kaum bschädigten Oliven. Als erstes musste der mit den grossen Grünen dran glauben…

Oliven aus Seillans, Var (November 2008)

… dann kam jener mit den kleinen Schwarzen.

Eine erfüllende Tätigkeit bei schönstem Spätsommerwetter – heute ernteten wir im T-Shirt und schwitzen, währenddem es letztes Jahr zu Erntebeginn noch Schnee hatte.

Oliven aus Seillans, Var (November 2008)

Für diese Ernte haben wir übrigens erstmals eine in Bern ausrangierte Webcam mit in den Süden genommen – die Livebilder sind nicht umwerfend, aber immerhin. Die Position wechselt täglich – Provenceliebhaber schauen also mit Vorteil regelmässig vorbei.

5 Kommentare

  1. Brav Andrééé!! Aber auf der Webcam sieht dein Bäuchli aber grösser aus. Also: abarbeiten im Kombinat! Jrüsse von allen Jenössinnen und Jenössen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.