Die Marroni vom Bahnhof Brig

Immens gross und schmackhaft: Marroni vom Bahnhof Brig (November 2007)Marroni sind nicht gleich Marroni. Die in Basel sind grösser und schmackhafter als die in Bern – wer weiss, warum.

Doch am Allerbesten sind diejenigen vom Bahnhof Brig.

Nicht nur hat der Verkäufer die beste Stimme und den besten Spruch (bilingue!) – seine Kastanien sind immens gross und munden meist vorzüglich. Ein Jammer, dass in wenigen Wochen Visp der Hauptumsteigebahnhof sein wird… oder will der Marronibrater womöglich NEAT-konform mitziehen?

Marronistand am Bahnhof Brig

3 Kommentare

  1. Sogar wo jetzt Visp der grosse Umsteigebahnhof sein wird: Die Menge an Leuten wird sich in Brig meiner Meinung nach kaum reduzieren… Die FO (wie heisst die jetzt? Glaub nicht mehr FO ;)) startet immer noch in Brig und Brig ist und bleibt eine schöne Stadt 🙂

  2. Also die MGB (ich nerve mich immer noch, dass der Oberalp aus dem Namen verschwunden ist) startet eigentlich nicht in Brig, sondern in Zermatt oder Disentis/Mustér, Brig und Visp liegen beide mitten auf der Strecke.

    Übrigens führt ab dem kommenden Weekend die zweitschnellste Verbindung von Bern nach Sedrun ebenfalls über Visp-Brig-Goms…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.