Die Göttin der Eurovision

Zu den Zeiten, als ich “Pan Tau” guckte (bzw. wenig zuvor die klassischen tschechischen Märchenfilme und wenig danach brillante Serien wie “Die Besucher“, wo übrigens wie bei Pan Tau Jindřich Polák Regie führte), kam vor den Übertragungen der wichtigen Skirennen auch stets das Eurovisionssignet mit den EU-mässig angeordneten Sternen.

Heute Morgen in Prag entdeckte ich an der Úvoz-Strasse endlich die Kombination aus beidem: Tschechisch und Eurovision. Diese edle Frau hat Sternen um den Kopf und ein Satelliten-Empfangskabel vor der Stirn – das muss die Eurovisionsgöttin sein!

Prag, 5. September 2010

Am selben Haus finden wir gewissermassen auch noch Tag und Nacht vereint.

Prag, 5. September 2010

Ohnehin bietet die Prager Kleinseite (Malá Strana) eine Ansammlung von schönen Details an fast jedem Haus, wie man sie in dieser Konzentration nur selten vorfindet. Ein Prager Sonntag aus dem Bilderbuch.

Prag, 5. September 2010

Prag, 5. September 2010

Prag, 5. September 2010

Prag, 5. September 2010

Prag, 5. September 2010

Prag, 5. September 2010

Mehr Bilder hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.