Bronzezeitliche Ästheten auf Panarea

Die Bronzezeitler vor 3300 Jahren hatten echt Geschmack, als sie an diesem Ort auf der Insel Panarea eine kleine Siedlung errichteten. Den Wikipedia-Eintrag zur Insel hab ich bei der Gelegenheit grad von ein paar groben Fehlern befreit: Da wurde behauptet, der Haupthafen der Insel liege hier, unterhalb des Capo Milazzese, an der Cala Junco – tatsächlich ist das aber alles andere als ein Hafen (der liegt in S. Pietro), sondern einer der schönsten Steinstrände der Insel.

Vom Villaggio Preistrorico oberhalb der traumhaften Bucht (Taucherbrille und Schnorchel mitnehmen!) schweift der Blick über die traumhafte Bucht nach Lipari und Salina. Wer gut schaut, erkennt rechts aussen sogar noch die Inseln Alicudi und Fulicudi.

Lipari, Salina, Alicudi und Filicudi aus Panarea (Villaggio Preistorico, Capo Milazzese, Cala Junco), 22. September 2007

Panarea ist als Hort der Schönen und Reichen ziemlich Schickimicki – immerhin sind die meisten Fahrzeuge elektrobetrieben.

Wer Glück hat, wird kurz vor der Hafeneinfahrt von San Pietro, in der Nähe des Mini-Inselgrüppchens “Formiche” (Ameisen), von Delphinen begleitet, die neben der Fähre aus dem Wasser springen. Die verpixelte Digitalzoom-Aufnahme davon sei den geneigten Leserinnen und Lesern aber erspart 🙂

Mehr Bilder gibts hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.