Bitte sagen Sie jetzt nichts, Hildegard

Bei uns lief während meiner Kindheit vor allem Deutsches Fernsehen. Das bedeutete auch: Sketches auf verschiedensten Ebenen. Von Otto bis Klimbim, von Didi Hallervorden (“Nonstop Nonsens”) bis zu den Montagsmalern.

Und vor allem: Loriot bis zum Abwinken. Ich wurde sozusagen von Vicco von Bülow und Evelyn Hamann humorsozialisiert. Was für ein Glücksfall!

Die Familie Hoppenstedt. Das Jodeldiplom. Der Weinvertreter von Pallhuber & Söhne. Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann. “Hat ihr Enkel denn einen Zipfel?” – “Mein Enkel hat alles was es braucht!”

Auf dem Landsitz North Cothelstone Hall von Lord und Lady Hesketh-Fortescue befinden sich… was, Maske?

Zicke Zacke, Hühnerkacke – danke, danke, danke, Evelyn.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.