Anfang Juni in der Stadt

Wenn Mitteregger am offenen Fenster Klavier spielt und der Wind wieder übers Meer weht, ists endlich wieder mal richtig Sommer. Nur die heimlich nach oben schauenden Damen sind irgendwie zu Hause geblieben. Dabei ists oben schön, und die frischen Spargeln vom Märit dampfen auf dem Dach:

Nydegg am Abend

Zuvor auf dem warmen Granit des Bundesplatzes – ach ja, Ärger: Wenn die egoistische Burgergemeinde nicht wäre, die sich um ihren Greisentempel an bester Lage sorgt, könnte man in drei Jahren wohl auch auf dem Bahnhofplatz so sitzen (die Lösung dafür haben andere aber schon parat) – unfassbar, dass diese Betonköpfe am Sonntag womöglich Gutes für die Stadt verhindern. Mögen sie bei den Stimmenden auf Valser Granit beissen.

Bundesplatz, 2. Juni 2005

Dort ebenfalls gesichtet: Antiker fahrbarer Untersatz (nicht aus Vals, und auch nicht aus der Lenk, sondern aus Grindelwald)

Eingelöst, als die Mauer gebaut wurde

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.