Allerlei Meeresbewohner

Erdbeeren statt Erdbeben: Auf der California One – übrigens seit Freitagmorgen wieder durchgehend offen – zwischen Half Moon Bay und Davenport gibts einen heruntergekommen Stall mit einem quite grumpy farmer. Seine Erzeugnisse sind aber den kleinen Umweg bei der San Gregorio State Beach wert:

Erdbeeren statt Erdbeben - das Chübeli für schlappe 1.25$

Weiter südlich lohnt sich sodann ein Abstecher in die Año Nuevo State Reserve: Momentan läuft zwar nicht immens viel, aber auch ausserhalb der actionreichen Paarungs- und Aufzuchtzeit sind die stattlichen Elephant Seals imposant:

Elephant Seal, Año Nuevo State Reserve, 4. August 2006

Nur schon die kleine Wanderung über Sanddünen und entlang eines alten Bewässerungsteichs mit riesigen Pelikanen ist wunderschön. Der Park Ranger beherrscht zudem die Begrüssung in so ziemlich allen Sprachen.

Santa Cruz noch weiter unten ist immer einen Ausflug wert – den Abend kann man aber getrost im nahen Capitola verbringen, wo eine andere Spezies Meeressäuger dem Motto “Surfin’ USA” Nachdruck verschafft – die jungen üben im seichten Gewässer…

Die kleinen üben im seichten Gewässer - Capitola, CA, Freitagabend, 4. August 2006

…während die ausgewachsenen Exemplare ganz schön keck sind:

Capitola, CA, Freitagabend, 4. August 2006

Bei einer interessanten Kreation namens Ice Cream Soda – Mineralwasser mit einer Kugel Glace, auch bekannt vom Streifen “Pleasantville” – aus dem Cafe Violette (wo’s übrigens auch vorzügliche hausgemachte Gelati in kreativsten Sorten gibt) kann man dann in der Dämmerung die HeldInnen der Wellen in ihren Neoprenanzügen neidisch beim Nachhausegehen beobachten – und am Horizont die Lichter Montereys flackern sehen.

Ice Cream Soda aus dem Cafe Violette, Capitola, CA, 4. August 2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.