Die Hausordnung von JacoBlök

Anonyme Kommentare sind unerwünscht.

Es ist unfair, auf einer Seite, wo der Autor seiner realen Identität zu seinen Aussagen steht, anonym oder mit Pseudonymen zu kommentieren.

Die Preisgabe der realen Identität führt stets zu sachlicheren, sinnvolleren Diskussionen.

Ich halte es für verwerflich, im Internet auf Anonymität zu beharren. Wer damit nicht einverstanden ist, sollte diese Seite am besten vergessen und schon gar keine Kommentare hinterlassen.

In der Regel werden nur Kommentare von Gästen akzeptiert, die sich durch mindestens folgende Merkmale identifizieren:

  • Voller Name, gültige Mailadresse
  • Pseudonym, gültiger Link zu eigener Website bzw. anderer Form von dauerhaftem Online-Profil, wo die reale Identität sichtbar ist

Kommentare, welche diese Anforderungen nicht erfüllen (z.B. Pseudonym ohne Website, nur Vorname mit unbekannter Mailadresse) oder nachweislich gefälscht sind, werden gelöscht.

Ausnahmen sind nach dem Ermessen des Blogbetreibers möglich, insbesondere bei Stammgästen. Über Kommentarlöschungen wird keine Diskussion geführt. Dies ist eine private Website und kein öffentliches Forum.

Folgende Kommentare sind ohnehin unerwünscht:

1) Inhalte, die Rechte anderer Menschen oder Unternehmen verletzen

2) Rassistische oder diskriminierende Inhalte

3) Gewaltdarstellungen

4) Aufruf zur Gewalt

5) Pornografische Bilder, Darstellungen und/oder Texte

6) Hetze, Angriffe, offensichtliche Unwahrheiten und Unflätigkeiten

7) Ebenso dürfen keine Kommentare publiziert werden, die bedrohend, missbräuchlich, beleidigend, belästigend, verleumderisch, vulgär, hasserregend oder in sonstiger Weise schädigend (z.B. Veröffentlichung von Maildressen, was zu Spam führen kann) einzuordnen sind.

Weiteres:

8) Links, die nichts zum Thema beitragen und zu Werbezwecken oder SEO-Optimierung eingefügt wurden, werden gelöscht.

9) Widerrede ist ausdrücklich erwünscht, solange sie sachlich und anständig daher kommt. Wer unter die Gürtellinie zielt, muss mit ebensolchen Antworten rechnen - oder mit der Löschung des Kommentars.

10) Insbesondere verdächtig machen sich Leute, die Off-Topic-Kommentare abgeben, auf Personen statt aufs Thema fokussieren, auf unkonstruktive Art und Weise Streitereien anzetteln oder unerwünschte URLs posten (Werbung/SEO; Links zu sektiererischen, fanatischen, oder sonstwie geschmacklosen Inhalten).

Welche Inhalte unter diese Punkte fallen, entscheider ausschliesslich der Blogbetreiber - Inhalte, die uns nicht passen, werden ohne weitere Begründung gelöscht und die betreffenden UserInnen technisch möglichst weitgehend daran gehindert, hier zu posten. Es werden keine Diskussionen geführt; Anfragen werden unbeantwortet gelöscht.

Für Kommentare von Dritten übernimmt der Blogbetreiber keinerlei Haftung. Alle, die einen Kommentar abgeben, sind für ihre Aussagen selbst verantwortlich. Die Aussagen in Kommentaren müssen nicht mit unserer Meinung übereinstimmen.