28.09.2013

Faule Ferien

Im Gegensatz zu früheren Reiseberichterstattungen habe ich mir vorgenommen, in meiner längeren Auszeit dieses Jahr möglichst wenig am Computer zu hocken – nur schon eine Woche grossflächige Pause hat dazu geführt, dass die klassischen Tastaturarbeits-Entzündungen in den Fingergelenken mächtig zurückgegangen sind. Das ist gut so und soll auch so bleiben. (Man wird alt, scheinbar.)

Ich twittere von dieser Reise (wieder einmal im Westen der USA, später dann im Osten) allerdings vom iPhone aus täglich Dinge, die mir – bisher – entlang der Route zwischen San Francisco, dem Death Valley und Las Vegas auffallen, und schalte in der Fotogalerie Bilder auf:

Westen: San Francisco, Kalifornien, Nevada
Osten: New York, Long Island
Osten: New England, Québec, Chibougamau, Boston

Wenn ich irgend eine Geschichte loswerden will, melde ich mich extensiver. Ansonsten scheint mein Twitterkanal diesen Blog langsam aber sicher für Kurzfutter komplett abzulösen – für Nichtzwitscherer sei nochmals erwähnt: Man kann die Tweets einer Person wie eine normale Website anschauen, ohne sich irgendwo anmelden zu müssen.

Allerdings ist es natürlich interessanter für alle Beteiligten, wenn man selbst ab und zu einen netten Tipp oder ein schönes Foto vertwittert.

San Francisco, September 2013

(Gestern in San Francisco.)

Find‘ ich gut. (2 weitere Leute finden diesen Beitrag auch gut.)

Schreibe einen Kommentar (Hausregeln hier)

Dein Kommentar
(Anonyme Kommentare werden gelöscht.)

  (Hausregeln beachtet?)

Kategorien