25.01.2013

Am anderen Ende der Gantrischkette

Es müssen nicht immer die Alpen sein. Nach einem malerischen Fährtchen über Guggisberg und Plaffeien erreicht man nach rund Dreiviertelstunden Schwarzsee.

Schwarzsee, 22. Januar 2013

Schwarzsee, 22. Januar 2013

Klar, auch die anderen Orte entlang der Gantrischkette – ich habe in der Serie “Vintage-Skifahren” über Gantrisch-Gurnigel, Selital und Rüschegg-Eywald berichtet – sind skitechnisch ideal gelegen für die Bewohnerinnen und Bewohner von Bern und dessen Umland.

Aber hier auf dem Gebiet der Freiburger Gemeinde Plaffeien finden sich im Gegensatz zu den Gantrisch-Klassikern auch richtig lange, steile Pisten:

Schwarzsee, 22. Januar 2013

In die Vintage-Serie reicht es nicht, da heute dort eine moderne 4er-Sesselbahn läuft (wie man sie rund um die Welt hundertfach findet), wo vor zwei Jahren das Skiliftnostalgie-Highlight schlechthin abgrissen wurde – der Brändle-Doppelskilift Kaiseregg:

Skilifte Kaiseregg, 2010

Zudem existierten bis vor einigen Jahren am gegenüberliegenden Hang die Anlagen am Schwyberg, die hier für alle Ewigkeiten dokumentiert sind. Heute zeugt nur noch die Talstation der ehemaligen Sesselbahn vom Traditionsskigebiet – beim Abbruch hatten die Verantwortlichen Tränen in den Augen:

Abbruch der Anlagen am Schwyberg, 2009

Wirtschaftlich und komforttechnisch war die Konzentration auf die Kaisereggseite sicher in Ordnung – die Anlagen hier sind bestens geeignet für Skisüchtige aus weiten Teilen des Mittellandes, die mit ihren Kindern dem Pistenvergnügen frönen wollen – oder einfach schnell spontan den Nachmittag frei nehmen, um den Kopf zu verlüften. Mit den beiden schnellen Sesselbahnen geniesst man hier einen ungewöhnlichen Komfort für so ein kleines Gebiet.

Und immerhin einen Brändle-Lift mit seinen klassischen Portalmasten gibts auch noch, auch wenn er vor zehn Jahren arg garaventisiert wurde:

Schwarzsee, 22. Januar 2013

Besonders gemütlich fand ich das flache Seitental mit dem Skilift Riggisalpboden und der Alphütte “Rainlihuus”, wo es Ässe und Triiche gibt:

Schwarzsee, 22. Januar 2013

Wenn dann langsam der Mond hinter der Kaiseregg aufgeht…

Schwarzsee, 22. Januar 2013

… und das Licht abendlich wird…

Schwarzsee, 22. Januar 2013

… blickt man nochmals rüber zur Jurakette, zu den Seen, ins Mittelland und das Gantrischgebiet und stellt einmal mehr glücklich fest, dass man halt schon an einem sauschönen und praktischen Ort lebt.

Schnell ist man via Guggisberg-Schwarzenburg-Gasel…

Schwarzsee, 22. Januar 2013

… zurück am Stadtrand Berns und packt zufrieden die Mitbringsel aus der Metzgerei und der Käserei von Plaffeien aus.

Mehr Bilder hier.

Find’ ich gut. (3 weitere Leute finden diesen Beitrag auch gut.)

Kommentare

Ein Traum diese Bilder :-)
Auch wenn wir,
lieber Andi,
die ganze Zeit unter einer tristen Hochnebeldecke hocken, aus der es zudem noch fein herunterrieselt:
Das Leben ist ungerecht…

Herzlich Hausfrau Hanna

[...] Schwarzsee schafft es wegen zu neuer Anlagen nicht in den illustren Katalog der Vintage-Ski-Stationen, La Berra wird auch nur noch kurze Zeit drin figurieren – darum ist es allerhöchste Eisen… öh, Seilbahn für einen Besuch im Freiburger Skigebiet. [...]

Schreibe einen Kommentar (Hausregeln hier)

Dein Kommentar
(Anonyme Kommentare werden gelöscht.)

  (Hausregeln beachtet?)

Kategorien