11.10.2012

Nächtliche Tierbesuche

Dass es rund um das Familienhaus in der Provence von Wildschweinen nur so wimmelt, war uns schon lange klar – nächtliches Schnauben und Grunzen vor allem unter der Eiche abseits des Hauses ist ebenso an der Tages… öhm, Nachtordnung wie kleine Flurschäden, die eindeutig an starke Säulischnauzen erinnern, welche fröhlich das Terrain umgraben.

Aber dass die Viecher bei unserer abendlichen Rückkehr vom Essen fast schon handzahm im Scheinwerferlicht stehenbleiben und fröhlich die faulen Äpfel vom Boden weiter schmatzen, das kam noch nie vor:

Wildschweine in Seillans (Var), Oktober 2012

Wildschweine in Seillans (Var), Oktober 2012

Wildschweine in Seillans (Var), Oktober 2012

Ich war gespannt, was die lokale Fauna sonst so treibt, während die Menschen schlafen, und installierte eine dieser billigen Nachtsicht-Webcams aus den zahllosen Versandkatalogen, die Bilder auf einen Server laden, sobald sich etwas bewegt. Leider ist die Bildqualität mässig. Kurze Zeit nach dem Lichterlöschen waren die grunzenden Freunde wieder da…

Wildschweine in Seillans (Var), Oktober 2012

… und auch die Verwandten dieses fast schon zahmen Quartierfreundes, den wir 2009 porträtieren konnten…

Fuchs zu Besuch in Seillans, Herbst 2009

… liessen nicht lange aus sich warten – ein paar Äpfel auf dem Menüplan finden auch Tiere durchaus schmackhaft.

Fuchs auf Webcam, Oktober 2012

Dass die allerdings gemeinsam mit den Sus scrofa auf Nahrungssuche gehen, war mir neu:

Fuchs und Wildsau beim gemeinsamen Apfelvertilgen, Oktober 2012

Find‘ ich gut. (3 weitere Leute finden diesen Beitrag auch gut.)

Schreibe einen Kommentar (Hausregeln hier)

Dein Kommentar
(Anonyme Kommentare werden gelöscht.)

  (Hausregeln beachtet?)

Kategorien